Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Webgamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Meister

Fortgeschrittener

  • »Meister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. März 2018, 14:49

International Club Manager & Die Zukunft der Fußballmanager

[img]http://international-club-manager.de/wbb5/images/styleLogo-1a64e7bd66d13998f5b23561704c0d40c20318b4.png[/img]

Och nööö, nicht noch ein Fußball-Manager!? Nicht ganz. Aber ich kann die Personen verstehen, die davon gelangweilt sind. Ich bin es nämlich selber! In meinen Augen war die OpenSourve Version von I. Hoffmann ein Fehler, denn nun musst du nicht Mal mehr Geld haben, um solch ein Projekt zu führen. Ist für die Schüler unter uns sicherlich nett, für die Szene wird es aber von Tag zu Tag schwerer. Kein Wunder, denn jeden dritten Tag eröffnet wieder ein selbsternannter Fußballmanager, Websoccer oder Simulation. Wie auch immer man sich nennt, es ist doch fast alles das gleiche! Wir von International Club Manager sind seit 2007 online, ich selber spiele seit 2002 in dieser Szene und habe so den Werdegang lange verfolgen und beurteilen können. Während es damals noch einfach war, ein Namen zu finden, überlegt man heute wahrscheinlich wochenlang. Der Grund? Es gibt keine freuen Namen mehr, da alle Kombinationen schon Mal benutzt wurden. Irgendwas mit International oder European, irgendwas mit Manager und dann noch Fußball oder Club oder so, fertig. So fing wirklich alles an. Und wichtig war, das Kürzel muss drei Buchstaben sein, wie bei uns eben ICM. Irgendwann waren wirklich alle Namen weg und vergriffen, dann ging es los mit zwei Buchenstaben im Kürzel bzw. aus zwei Wörten eine Bezeichnung zu finden. Die Zahl an Simulationen stieg und stieg und nur noch wenige waren so kreativ, um sich Mal was ganz neues auszudenken. Früher gab es noch Plattformen, wo all diese Managerspiele sich sammelten, wo jeder werben konnte, doch das ist vorbei. Aus diesem Grund entschied ich mich vor circa zwei Jahren dazu, dass alle aktiven Simulationen bei uns einen Partnerbereich bekommen, bei dem sie werben dürfen. Dies hat für mich genau zwei Vorteile. Im Gegenzug bekam ich natürlich bei denen einen Thread, um Neuigkeiten zu uns zu schreiben, viel wichtiger war es mir aber, weiterhin einen Überblick zu erhalten, was in der Szene neu ist. Mittlerweile kommen immer mehr Inhaber an und erfragen eine Partnerschaft mit uns. Dann bekomme ich wieder mit, dass es schon wieder eine neue Simulation gibt oder dass eine Simulation ihren 20. Anlauf versucht. Warum alle direkt bei uns nachfragen, will ich nicht beurteilen, aber ich denke es liegt damit zusammen, dass wir eine der ganz wenigen Managerspiele sind, die auch nach zehn Jahren noch aktive Mitspieler haben, die vor allem auch langfristig bei uns sind und bleiben und die jeder gern in seinem Spiel hätte.

Ich merke es selber immer stärker, wenn ich in Foren wie Webgamers nach Hilfe und Co suche. Die Mehrheit der Forennutzer (egal ob Programmierung, Grafik oder Sonstiges) kann das Wort "Websoccer" oder "Fußball-Managers-Simulation" (oder was auch immer) nicht mehr hören. Zu Recht! Auch ich stelle mir dann jedes Mal die Frage, was ist der Unterschied zwischen Euch und all den anderen 4.500 Simulationen aus dem Bereich Fußball. ?(

Deswegen bin ich besonders stolz darauf, dass es bei uns wirklich Unterschiede gibt:
  • bei uns kann man mit seinem Verein langfristig arbeiten, da wir auch nach den ersten Hindernissen nicht sofort einen Neubeginn starten
    (jede neue Simulation heutzutage schafft nicht Mal die erste Saison zu Ende zu spielen, leider)
  • bei uns werden reale Ligen angeboten, auch mit der Gefahr, dass die kleinsten Vereine ohne Manager bleiben
    (heutzutage findet man nur noch Mischligen, bei denen Teams aus Deutschland, Spanien und Co in der gleichen Liga spielen. Hallo? Dafür gibt es internationale Wettbewerbe)
Nagut, sind ggf. nicht besonders viele. Aber generell unterscheiden sich viele dieser Spiele auch einfach nur durch die Community. Bei den einen ist der Altersdurchschnitt bei 12 Jahren, bei den anderen bei über 30 Jahren. Das macht sich dann natürlich besonders im Umgang der einzelnen Manager untereinander bemerkbar.

Bei welchen Punkt wir uns in meinen Augen aber wirklich unterscheiden, ist folgender: Seit 2007 gibt es für uns nur eine Denkrichtung: Morgen! Ich als Projektleiter denke fast täglich darüber nach, was man optimieren kann, welche Prozesse noch besser werden können und vor allem wie man technisch den nächsten Schritt machen kann. Dies geht natürlich zu Lasten unserer Programmierers, der mir schon Leid tun, dass ich immer besser werden will. :thumbsup:

Und genau dies ist der Grund, wieso ich mein Projekt, welches seit über zehn Jahren online ist, hier bei "Im Aufbau" vorstelle.

Ein erfolgreiches Browsergame muss in meinen Augen für die Smartphones dieser Welt zugeschnitten sein und vernünftig per App laufen. Und wer es sich nicht als App herunterladen möchte, der sollte zumindest eine vernünnftige mobile Version vorfinden. Daran scheitern wohl die meisten Fußballmanager derzeit. Allerdings muss man dazu sagen, dass man hier noch zwischen zwei Arten von Managern unterscheiden muss !!!
  1. Diejenigen Manager, die mit fiktiven Vereinen und Fußballern spielen und daher durch Premium-Benutzer und AddOns Geld generieren kann und so eigene Kleinunternehmen bilden können.
  2. Sowie diejenigen Manager, die mit realen Vereinen und Fußballern spielen und aufgrund von Richtlinien und Rechten keinerlei Geld einnehmen darf.
Die erstgenannten haben gesunde Einnahmen, um sich professionelle Programmierer erlauben zu können und diese fair bezahlen können, während bei den zweitgenannten eine Person oder ein kleines Team seine privaten Ersparnisse opfert und da möglichst nur die Serverkosten kalkulieren möchte. Ich für meinen Teil kann mir zwar einen professionellen Programmierer nicht leisten, bin aber froh, dass ich mir in den letzten Jahren was zur Seite legen konnte, um unseren langfristigen Hobby-Programmierer nun auch Mal für gewisse Module etwas Geld überweisen kann, als Dankeschön.

Oft wurde ich schon gefragt, wieso ich unsere starke Community (zur Zeit wieder knapp 20 Manager gleichzeitig online, obwohl viele noch arbeiten müssten) nicht dafür nutze, um ein Projekt zu erstellen, mit dem ich Geld verdienen könnte. Die Antwort war ganz klar: Ich möchte es als Hobby nutzen, auch um einige Pflichten im 24/7 Support nicht gewähren zu müssen. Denn auch ich habe nebenbei ein Privatleben. Der entscheidene Grund bei mir ist jedoch, dass ich mich am Wochenende auch für Fußballer freuen möchte, die nicht bei meinem Lieblingsverein spielen. Denn wenn ein Fußballer am Wochenende in der Bundesliga erneut gute Leistungen bringt, dann weiß ich, dass seine Bewertungen dementsprechend ausfallen und ich dadurch für mein Spiel einen Vorteil haben kann (gemessen an seinem Marktwert).
Um hier nicht zu ausführlich zu werden, möchte ich nun dahin kommen, warum ich genau diesen Forenbereich gewählt habe! Wie bereits angesprochen, habe ich ein reges Interesse daran, unser Projekt stetig weiter zu entwickeln. Aus diesem Grund werden wir uns nach zehn Jahren von I. Hoffmann und seinem Websoccer verabschieden (Wir nutzen übrigens noch die erste Version davon, die eben stetig weiterentwickelt wurde und nun nicht mehr nach dem Websoccer, den man kennt, ausschaut). Wir sind nun seit knapp zwei Jahren dabei, eine ganz eigene Software zu entwickeln, die individuell auf unser Vorhaben zugeschnitten ist. Dazu plane ich eine Datenbank, wie sie in diesem Ausmaß in keinem Managerspiel, mit dem wir uns vergleichen können (reale Fußballvereine und -spieler) vorhanden ist.
An dieser Stelle möchte ich ein Update geben, an dem ich immer wieder einen neuen Stand der Dinge präsentieren möchte/werde.

Ich freue mich dabei natürlich über Feedback von anderen Programmierern, Browsergame-Liebhaber, und allgemein Interessierten Kritikern.
Vielen Dank!
PS: Vorab muss ich darauf hinweisen, dass ich zunächst nur Seitenausschnitte präsentiere, da ich a) noch nicht zu viel preisgeben mag, um das Risiko des Kopierens gering zu halten und b) das Design der Seite an sich zum Ende erarbeitet wird, da wir hier auf Bootstrap 4.0 gehen möchten.

Detailsuche
Die Detailsuche ersetzt die herkömmliche Spielersuche. Bisher war es nur möglich, einen Verein nach seinen Spielern zu durchsuchen, oder einen bestimmten Spieler nach Namen zu durchsuchen. Die Praxis sagt jedoch, dass ich Bedarf auf der Position des Rechten Verteidigers habe. In diesem Fall möchte ich die Möglichkeit haben, nach der Position zu filtern und die gewünschten Spieler etwas eingrenzenzen zu können. Dies haben wir in unserer neuen Spieler-Detailsuche ermöglicht. Ein Ausblick:
[img]http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/spielersucheabwm7lo5dz.png[/img]

Liga-Übersicht
Bisher gab es hier nur eine Übersicht der angebotenen Ligen im Spiel. Diese sollten aber jedem Manager bekannt sein, der ein paar Tage unter uns ist. Viel interessanter sollte diese Ansicht werden, wenn ich auch ein paar Statistiken erfahre. Deshalb haben wir aktuelle Titelträger speichern lassen und zahlreiche andere Fakten, die einen interessant Vergleich zwischen den einzelnen Ligen darstellen.

[img]http://international-club-manager.de/Mainpage/images/Screens/LigaListe.png[/img]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Selena (29.03.2018)

Fuma-Fans

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. März 2018, 19:55

Auch ein Hallo von mir.

Interessante Einblicke. Deine Ideen und Ansichten kann ich voll und ganz teilen. Du hast Recht, mit der Community steht und fällt alles. Was nützen viele User wenn sich keiner wirklich einbringt.

Die mobile Ansicht wird in Zukunft den Unterschied ausmachen. Meiner Meinung nach bedarf es nicht unbedingt immer eine App. Momentan scheint sich irgendwie die Spreu vom weizen zu trennen. Zumindest bei den kleineren Games. Große Projekte haben natürlich finanzkräftige Investoren und können ganz anders in der Entwicklung voran kommen.

Viel Erfolg und Spaß weiterhin.

fof

Anfänger

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

3

Samstag, 31. März 2018, 15:35

Also ich kann die Ansichten nicht teilen.

Auf Grund der Erfahrungen seit über 10 Jahren in dem Bereich, vor allem beim OFM, weiß ich, dass die Masse gar nicht erst ein wirklich tiefes und realistisches Spiel haben möchte.

Der OFM ist so simpel.
Als Neuling durchblickt man den innerhalb von 15 Minuten.

Als Fortgeschrittener Spieler reichen pro Woche 2 Minuten um erfolgreich spielen zu können.
Einnahmen/Ausgaben sind super simpel.
Auf und Abwertungen nahezu linear und einfach selbst zu berechnen. Ich weiß schon heute wann meine Spieler welche Stärke haben.
Es gibt keinen David gegen Goliath Effekt. In der Regel gewinnt das stärkere Team.
Die Aufstellung ist einfachste Mathemstik. Guter Torwart und Mittelstürmer reichen aus. 11 Spieler reichen aus....

Es gibt einige richtig gute Managerspiele im Netz.
Spiele die tausendfach besser sind als der langweilige Einheitsbrei. Aber kaum einer hat mal vierstellige Userzahlen.
Das wird weder den Spielern, noch den Betreibern gerecht.


am erfolgreichsten sind wirklich die simpleren Spiele. OFM, 11x11, FM und wie sie alle heißen,

Der OFM war mal ein kleines Unternehmen mit 20 Beschäftigten. Ob er es heute noch ist weiß ich nicht. Ich bezweifle es, aber für was? Das Spiel stagniert seit Jahren. Es ist 100% langweilig.

Aber es ist eben mit super wenig Zeitaufwand erfolgreich spiel bar.

Und wenn man sich mal umhört, und das habe ich sehr detailliert getan im letzten halben Jahr, dann weiß man warum.

Hauptgrund warum viele Managerspiele „scheitern“ ist die Zeit.
Zu tiefe Spiele möchte man nicht, weil kaum einer die Zeit für die intensive Pflege des Clubs hätte.
Teamaufgaben sind großteilig darauf zurück zu führen.

Dann gibt es scheinbar dieses Skript, wodurch jeder zum Betreiber eines solchen Spiels werden kann.
Alle laufen dann gleich und deshalb gibt es so viele.

Ich persönlich kenne kein Spiel welches mit dem Skript laufen soll.

Meiner Meinung nach kochen hier einfach zu viele die gleiche Suppe.
Aber es gibt sie: die Perlen im Netz. Eine davon ist in meiner Signatur.
Das Spiel wird aber kaum Aussichten auf Erfolg haben. Es ist schwer, nicht mal eben gespielt und es bedarf an Interaktion mit anderen Clubmanagern um erfolgreichste sein. Für 99 von 100 zu viel Zeitaufwand. Dazu schwer für Neueinsteiger sich zu Revht zu finden.


Das Problem liegt also nicht am Amgebot, sondern an den Nutzern.

Ich glaube auch, dass viele so etwas starten, weil man denkt, dass man mit wenig Aufwand nett was nebenher verdienen kann. Im Erfolgsfall ja, siehe OFM, aber in der Regel legt jeder Betreiber etwas dazu. Vor allem wenn man die investierte Zeit berücksichtigt.

Es ist aber Aufwand.
Man hat auch eine Kontrollfunktion, weil es immer Idioten gibt die dann irgendeinen Mist verbreiten wollen. zB liest man dann so AFD Grütze auf der Vereinsseite oder andere rechtspopulistischen Mist zB in Form von Team oder Spielernamen. Hass und Hetze machen leider auch vor solchen Spielen nicht halt.


Wenn man ein zivilisiertes Spiel haben möchte mit Erfolgsaussichten, dann muss man zum einen die Gradwanderung zwischen Komplexität und einfachen Bedienbarkeit hinbekommen. Das heisst im Zweifel eben auch Dinge weglassen die man selbst ziemlich cool finden würde.
Dazu muss man fast permanent das Spiel kontrollieren. Aus meiner Sicht schwer für eine „one-man-Show“. Vor allem wenn man noch einem normalen Beruf nachgeht, weil das Spiel eben nur Hobby ist und man eben mehr rein steckt als raus kommt.

Aus meiner Sicht kann es ein erfolgreiches Spiel geben.
Aber dazu muss man sich bündeln, eben auch etwas von den eigenen Ideen und Erwartungen zurückschrauben und dann die Arbeit teilen.
Der Mix ist entscheidend. Programmieren ist nur die Spitze des Eisbergs. Konzepte, Ideen, Weiterentwicklung, Kontrolle, Werbung und Co darf man nicht unterschätzen.

Stagniert das Spiel, dann stirbt es!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fof« (31. März 2018, 15:49)


Fuma-Fans

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. März 2018, 21:53

Ja da hast du Recht. All zu komplex darf s nicht sein für den Mainstream. Der OFM war Mal richtig gut.

Im Prinzip reicht der Umfang vom BMP (Amiga) völlig aus.

Der Manager in deiner Signatur ist richtig gut und von einem echten Urgestein umgesetzt.

In der heutigen Zeit ist es ganz wichtig Sozial Media und Game zu kombinieren.

Da fehlt es bei fast allen Vertretern des Genres.

fof

Anfänger

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. März 2018, 22:54

Ich halte nichts von Social Media.
Muss jeder selbst wissen, aber wenn man sich wirklich mal mit den Themen beschäftigen würde, dann würde man es wohl nicht nutzen.

Mehr schreibe ich dazu öffentlich nicht.
Kann man Bücher mit füllen.

YouTube ist gut und nützlich.
Kurze knackige Videos in denen man Bereich 1, 2, 3 usw. vorstellt.
Dürften aber Nicht länger als 90 Sekunden Sequenzen sein. Die Aufmerksamkeit ist verschwindend gering.

Kommt man nicht schnell weiter, oder kapiert man es nicht sofort, dann klinkt man sich aus und das Thema ist durch.
Erschwert es komplexeren Platzformen Nutzer zu halten. Kunden (Fans) zu gewinnen.

Die Plattform meiner Signatur lebt nur aus diesem Grund noch. Es gibt Fans die haben teilweise 2-4 Accounts. Das Spiel hat meiner Meinung nach etwas anderes verdient, aber für die Masse zu tief. Da hat alles irgendwo einebnen Effekt. Beim OFM gibt es exakt 2 Effekte. training und Spiele.
Simpler geht es nicht.

Da wo der eine zu viel macht, ist beim OFM eigentlich nix, aber der hat Erfolg.
Verdient ist das nicht.

Dazu steckt das Problem oft im Anfang.
Kein Geld da für die große Werbetrommel. Aus meiner Sicht kann man aber keinen bestehenden Manager wirklich „groß“ machen.
Da ist dann die Kluft zwischen den Neuen und Alten viel zu groß.

Nichts drückt mehr auf den Spaß als die Feststellung, dass man niemals auch mal 1. Liga spielen kann,

Ich habe es nach über 10 Jahren OFM noch nicht geschafft.
Gut, waren auch 3 Jahre „Pause“ dabei, aber das haben alle Manager gleich.

Oberliga und Co müssen meiner Meinung nach auch schmackhaft gemacht werden.
Spielspaß muss auch für schwächere Teams generiert werden.

Aus meiner Sicht gibt es viele Hebel, viele Möglichkeiten.
Der Schlüssel ist nicht die Programmierung und möglichst viele Komplexe Themen ausarbeiten.

Jeder meint „die Lösung“ zu haben, auch ich meine sie zu kennen.
Konzept und Planung liegt alles bereit. Wer sich also gerne mal tiefliegend unterhalten möchte ist herzlich eingeladen.

Ich bin überzeugt, dass die Spielidee viele Fsns hat und auch heute noch großes Potenzial.
Es gilt eben die richtigen Knöpfe zu drücken.

Wulfman

Fortgeschrittener

Beiträge: 160

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. April 2018, 00:03

Interessante Thesen, die hier aufgestellt werden. Ich finde nicht, dass der OFM simpel und ohne Tiefgang ist. Der Erfolg des OFM liegt meines Erachtens in der tollen Optik in Verbindung mit einer professionellen Umsetzung. Ich denke daran scheitern die meisten Hobbyprojekte, mal davon abgesehen, dass wir heute in ganz anderen Zeiten leben, in denen Browsergames nur noch eine Randerscheinung sind. Mal ehrlich, wenn ich mir die Screenshots der meisten UI´s ansehe, habe ich einfach keine Lust auch nur eine Minute in so ein Spiel zu investieren.

Fuma-Fans

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: Zwickau

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. April 2018, 00:09

Alleine deine Denkweise gefällt mir. Aber die Lösung ist Recht einfach. Finde die goldene Mitte.

fof

Anfänger

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. April 2018, 12:53

Also Tiefgang und Optik sind für mich zwei Paar Schuhe.

Optik ist bei OFM sehr gut. Man findet sich schnell und einfach zu Recht.
Das ist sicherlich mit ein Erfolgskriterium.

Es gibt zig Seiten da bekommt man in der Tat beim 1. Klick einen Schreck und will wieder weg.

Aus meiner Sicht ist es einfach zu sagen, dass man die goldene Mitte wählt.
Aber in der Umsetzung gibt es dann doch meist größerer Hürden.

Es gilt eben die Leute im 1. Schritt für dein Spiel zu interessieren.
Im 2. mit guter und einfacher bedienbarkeit zu überzeugen und halten
Und im 3. eigentlich erst ums Gameplay.

Da gibt es noch einige „ZWISCHENSTUFEN“.
Einfacher gesagt als getan,

Der Start ist aus meiner Sicht entscheidend.

Überleg mal was bei der Einführung des OFM Server DE 2 los war.
Da entschieden Minuten über deinen Startplatz, ich startete in der landesklasse. Das entspricht ca. 36.000 Anmeldungen an einem Tag. Heute startet man in der Verbandsliga. Das entspricht ca. 10.000 aktiven Nutzern.

Das ist immer noch enorm, aber eben auch ein gewaltiger Schwund über die Jahre.

mot33

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Cunewalde

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. April 2018, 19:13

Also, ich habe es schon in paar mal versucht bei OFM anzufangen, aber richtig warm mit dem Spiel bin ich nie geworden.

Ich persönlich finde die Optik nicht so gut und es fehlt ein wenig an Übersicht, leicht überladen mit den ganzen Menüpunkten zu dem noch...

Der einzige Fußballmanager der mich und auch über 1. Millionen Spieler begeistert hat ist fussballcup. Grafisch nicht schlecht und die Menüführung + Einstieg ist richtig gut. Nach über 11 Jahren haben wir zwar nur noch knapp 4000 aktive Manager, aber so schlecht ist das auch nicht. Die Community ist zudem das was auch fussballcup auszeichnet, wie viele Stunden wurden im Forum verbracht... Viele Aktionen von Manager für Manager.

Im letzten Jahr wurde das Spiel zudem von der Playzo GmbH übernommen und nach 5 Jahren ohne Update, geht es spürbar wieder richtig los. Seit Dezember kommen jeden Monat kleine Updates und auch größere sind geplant. Außerdem sind die anderen Server wieder Online gegangen (Österreich, Türkei, Niederlande, Frankreich...)

Wer Lust hat kann gerne mal vorbei schauen, es gibt sehr viele Manager die gerne beim Einstieg mit helfen. Außerdem haben wir im Forum immer noch einen sehr aktiven Grafik Shop, um so an ein schönes Wappen zu kommen (wie es auch mal beim OFM der Fall war).

Kurze Info zum Spiel:

-zum Start erstellt man ein Team (wird in der Kreisliga zugeteilt)

-jeder Tag ist Spieltag

-Qualifikation Europa League/Champions League

-Live Ticker zu jedem Spiel (+Taktikänderung während des Spiels)

-5 Minuten für Vergabe der Freundschaftsspiele + Training reichen am Tag

-verschiedene Großturniere für kleine Teams, um schnell an mehr Geld zu kommen

-Live Chat 24/7 für eine schnelle Hilfe direkt im Game

-zusätzlich Jugendförderung, Ausbau der Infrastruktur des Vereinsgeländes, Stadion Ausbau, Scout, Trainingslager...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mot33« (1. April 2018, 19:36)


fof

Anfänger

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

10

Montag, 2. April 2018, 08:49

@Mot33

Der Manager begeistert dich und 1 Millionen andere und hat dann nur 4000 aktive Nutzer?

Verstehe ich nicht :D

mot33

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Cunewalde

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

11

Montag, 2. April 2018, 09:13

@Mot33 Der Manager begeistert dich und 1 Millionen andere und hat dann nur 4000 aktive Nutzer? Verstehe ich nicht :D
Ich habe doch auch geschrieben das es den Manager schon über 11 Jahre gibt. Du weißt doch selber was in der Zeit alles passiert ist... Die anderen Server mit den verschiedenen Publishern in den anderen Ländern wurden ja zwischenzeitlich abgeschaltet. Nach 5 Jahren ohne entwicklung, sind nicht mehr übrig geblieben... Das ist die aktuelle Zahl.

fof

Anfänger

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

12

Montag, 2. April 2018, 10:33

Sagen wir mal so:

Da steckt ja jetzt ein ganzes Unternehmen hinter.
Das zeigt zum einen, dass es da Leute gibt die an solche Games glauben und zum anderen muss dann ja auch etwas passieren.

Die haben genug „man-Power“ um jeden Monat da Entwicklungsschritte präsentieren zu können.
Da arbeiten wahrscheinlich 1-2 Mann täglich 8h dran um das weiter zu entwickeln. Wenig vergleichbar mit diversen Hobbyprojekten.

Ich bleibe allerdings bei meiner Meinung, dass es kaum Aussichten auf Erfolg hat, wenn da jetzt eine große Welle an Anmeldungen kommen sollte. Denn die Diskrepanz zwischen aktiven und neuen Usern ist viel zu groß.

Aber vielleicht irre ich auch.

Denn eins vermisse ich auch bei dem spiel: den Reiz für die kleineren Teams.

Raffsnich

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Herzogenrath

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. April 2018, 14:06

Also, ich habe es schon in paar mal versucht bei OFM anzufangen, aber richtig warm mit dem Spiel bin ich nie geworden.



Ich persönlich finde die Optik nicht so gut und es fehlt ein wenig an Übersicht, leicht überladen mit den ganzen Menüpunkten zu dem noch...



Der einzige Fußballmanager der mich und auch über 1. Millionen Spieler begeistert hat ist fussballcup.
Grafisch nicht schlecht und die Menüführung + Einstieg ist richtig gut.
Nach über 11 Jahren haben wir zwar nur noch knapp 4000 aktive Manager, aber so schlecht ist das auch nicht.
Die Community ist zudem das was auch fussballcup auszeichnet, wie viele Stunden wurden im Forum verbracht...
Viele Aktionen von Manager für Manager.



Im letzten Jahr wurde das Spiel zudem von der Playzo GmbH übernommen und nach 5 Jahren ohne Update, geht es spürbar wieder richtig los.
Seit Dezember kommen jeden Monat kleine Updates und auch größere sind geplant.
Außerdem sind die anderen Server wieder Online gegangen (Österreich, Türkei, Niederlande, Frankreich...)



Wer Lust hat kann gerne mal vorbei schauen, es gibt sehr viele Manager die gerne beim Einstieg mit helfen.
Außerdem haben wir im Forum immer noch einen sehr aktiven Grafik Shop, um so an ein schönes Wappen zu kommen (wie es auch mal beim OFM der Fall war).



Kurze Info zum Spiel:



-zum Start erstellt man ein Team (wird in der Kreisliga zugeteilt)


-jeder Tag ist Spieltag


-Qualifikation Europa League/Champions League


-Live Ticker zu jedem Spiel (+Taktikänderung während des Spiels)


-5 Minuten für Vergabe der Freundschaftsspiele + Training reichen am Tag


-verschiedene Großturniere für kleine Teams, um schnell an mehr Geld zu kommen


-Live Chat 24/7 für eine schnelle Hilfe direkt im Game


-zusätzlich Jugendförderung, Ausbau der Infrastruktur des Vereinsgeländes, Stadion Ausbau, Scout, Trainingslager...

Es gibt zwar einen neuen Betreiber, der auch schon Updates gemacht hat, aber die grössten Baustellen bedarf es einer gründlichen Überarbeitung.
Was die Community im Forum angeht, so sind da nicht alle, aber eben doch ein paar, die zwar sagen das sie auch mehr neue Manager haben wollen. Aber das diese neuen Manager jemals auf Augenhöhe zu ihren Teams kommen, das wollen die dann nicht. So das die befürchten, das sie aus Usermangel Saison für Saison in einer 1. Bundesliga mit vielen bis allen Creditteams spielen und dann das haben, was die angeblich auch jetzt wollen. Eine ausgeglichene 1. Bundesliga ;)



- Qualifikation Europa League/Champions League


Für die CL qualifiziert sich nur der Meister und das werden zu 99,9 % die Teams, die Credits einsetzen (Sondertraining und Clonen).Wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen, dann wird auch mal ein No Credit Team Meister. Wobei das für Neulinge so gut wie ausgeschlossen ist.

- verschiedene Grossturniere für kleinere Teams, um schnell an mehr Geld zu kommen

Bei den Grossturnieren ist das doch nach wie vor so, das da alle Teams dran teilnehmen können und das meiste Preisgeld logischerweise an die Grossen geht. Das Osterturnier ist ja auch wieder Ligaunabhängig, das da ein Kreisligist keine Chance hat, versteht sich von selbst.
Dazu kommt dann noch, das sich Vereine bewusst mit einem starken Kader bis in die Oberliga oder noch tiefer fallen, um dann da beim Meisterturnier, dem einzigen ligaabhängigen, den Meisterpokal zu gewinnen.


-zusätzlich Jugendförderung, Ausbau der Infrastruktur des Vereinsgeländes, Stadion Ausbau, Scout, Trainingslager...


Welche Jugendförderung? Du nimmst den Jugi in deinem Kader auf und trainierst bei ihm je nach Position die Skllls bis 990. Wie bei allen Spielern, da gibt es keine zusätzliche Förderung.

Sagen wir mal so:

Da steckt ja jetzt ein ganzes Unternehmen hinter.
Das zeigt zum einen, dass es da Leute gibt die an solche Games glauben und zum anderen muss dann ja auch etwas passieren.

Die haben genug „man-Power“ um jeden Monat da Entwicklungsschritte präsentieren zu können.
Da arbeiten wahrscheinlich 1-2 Mann täglich 8h dran um das weiter zu entwickeln. Wenig vergleichbar mit diversen Hobbyprojekten.

Ich bleibe allerdings bei meiner Meinung, dass es kaum Aussichten auf Erfolg hat, wenn da jetzt eine große Welle an Anmeldungen kommen sollte. Denn die Diskrepanz zwischen aktiven und neuen Usern ist viel zu groß.

Aber vielleicht irre ich auch.

Denn eins vermisse ich auch bei dem spiel: den Reiz für die kleineren Teams.
Nicht nur du und ich glaube auch nicht, das sich daran was ändern wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raffsnich« (2. April 2018, 14:39)


fof

Anfänger

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

14

Montag, 2. April 2018, 14:51

@Raffsnich:

Interessante These.

Du meinst also da möchte jemand zwar mehr Wettbewerb, aber auf keinen Fall an vorhandenen Strukturen rütteln?

Kann ich mir gut vorstellen, aber für mich ist der sportliche Wettbewerb das A und O.
Lieber verliere ich knapp, statt jedes Spiel hoch zu gewinnen. Wo ist der Reiz wenn man alles wegfegt?

Erstligisten, sprich die alten Hasen, wollen unter sich bleiben.
Eher ein Armutszeugnis, als alles andere.

Beim OFM kauft man sich junge Spieler neu, steigt 2-4 Saisons in Folge ab, stabilisiert sich dann und dann geht es wieder hoch und man spielt ein paar Saisons um Titel. Danach geht es wieder von vorne los. Da werden also Abstiege bewusst in Kauf genommen.
Also das Prinzip find ich eigentlich das schändlichste an diesem Game. Man steigt dort freiwillig ab....

Also in meinem spiel wäre der sportliche Wettbewerb KERN, ebenso wie Möglichkeiten für kleine Clubs nach oben zu kommen, so wie für kleine Clubs sportliche Reize und Ziele setzen.

Die Masse der User wird nämlich nicht in der 1. Liga spielen, sondern zwischen Regionalliga und Oberliga. Je nach auslastung ggf. Sogar noch tiefer.

Logisch, dass es schwer ist den „Status Quo“ dann zu halten.
Und logisch, dass es immer gute und weniger gute Teams gibt.

Aber es darf nicht sein, dass man eigentlich mit seiner Anmeldung schon weiss, dass die 1. Liga niemals zu erreichen ist.
Klar ist aber auch, dass man die nicht geschenkt bekommt.

Die lösung habe ich dafür.
Für die Umsetzung brauche ich bestimmt noch 1-2 Jahre :-)
Wenn ich es denn dann wirklich überhaupt bis zum Ende durchziehe.

Ich behaupte einfach mal sehr selbstbewusst, dass mein Konzept DIE goldene Mitte ist!

Habe halt leider oder glücklicherweise (je nach Ansicht) zu viel zu tun um es umzusetzen.

Raffsnich

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Herzogenrath

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. April 2018, 16:44

@Raffsnich:

Interessante These.

Du meinst also da möchte jemand zwar mehr Wettbewerb, aber auf keinen Fall an vorhandenen Strukturen rütteln?

Kann ich mir gut vorstellen, aber für mich ist der sportliche Wettbewerb das A und O.
Lieber verliere ich knapp, statt jedes Spiel hoch zu gewinnen. Wo ist der Reiz wenn man alles wegfegt?

Erstligisten, sprich die alten Hasen, wollen unter sich bleiben.
Eher ein Armutszeugnis, als alles andere.

Beim OFM kauft man sich junge Spieler neu, steigt 2-4 Saisons in Folge ab, stabilisiert sich dann und dann geht es wieder hoch und man spielt ein paar Saisons um Titel. Danach geht es wieder von vorne los. Da werden also Abstiege bewusst in Kauf genommen.
Also das Prinzip find ich eigentlich das schändlichste an diesem Game. Man steigt dort freiwillig ab....

Also in meinem spiel wäre der sportliche Wettbewerb KERN, ebenso wie Möglichkeiten für kleine Clubs nach oben zu kommen, so wie für kleine Clubs sportliche Reize und Ziele setzen.

Die Masse der User wird nämlich nicht in der 1. Liga spielen, sondern zwischen Regionalliga und Oberliga. Je nach auslastung ggf. Sogar noch tiefer.

Logisch, dass es schwer ist den „Status Quo“ dann zu halten.
Und logisch, dass es immer gute und weniger gute Teams gibt.

Aber es darf nicht sein, dass man eigentlich mit seiner Anmeldung schon weiss, dass die 1. Liga niemals zu erreichen ist.
Klar ist aber auch, dass man die nicht geschenkt bekommt.

Die lösung habe ich dafür.
Für die Umsetzung brauche ich bestimmt noch 1-2 Jahre :-)
Wenn ich es denn dann wirklich überhaupt bis zum Ende durchziehe.

Ich behaupte einfach mal sehr selbstbewusst, dass mein Konzept DIE goldene Mitte ist!

Habe halt leider oder glücklicherweise (je nach Ansicht) zu viel zu tun um es umzusetzen.
Ja, genau das meine ich. Zumindest nicht an die bestehenden Strukturen, die den Creditusern den Wettbewerbsvorteil gegenüber denen sichert, die ohne Credits spielen.
Was ich von einem guten Managerspiel erwarte, ist eine realistische Chance, auch die grossen Titel und Pokale gewinnen zu können. Zu leicht und zu schwer ist beides kontraproduktiv und sorgt nur dafür, das man früher oder später die Lust verliert.


Wenn ich das richtig verstanden, bist du gerade dabei, einen Fussball Manager zu entwickeln? Nur wann und ob er fertig wird, steht noch nicht fest?

fof

Anfänger

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

16

Montag, 2. April 2018, 16:58

Das Konzept ist eigentlich fertig.
Aber da ich nicht programmieren kann bin ich auf meinen Partner angewiesen.
Der hat kaum zeit. Selbst wenn ich es könnte, dann wäre das Problem das gleiche.

Man muss ja Kind und Kegel versorgen, da bleibt neben Familie und Arbeit wenig Zeit übrig für so „Spinnerei“
Wer von den hundert Betreibern kann davon leben? Deshalb reißt man sich da jetzt kein Bein aus.

Dauert dann eben etwas länger.
Alternativen prüfe ich nebenbei und wer weiß, vielleicht findet sich ja mal jemand mit Fachwissen, Zeit und Lust.
Das Problem ist eben: Hobby! Kein Geld, keine Bezahlung.
Würde das keine Rolle spielen, dann wäre das Ding fertig.

mot33

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Cunewalde

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. April 2018, 17:07

@Raffsnich: Interessante These. Du meinst also da möchte jemand zwar mehr Wettbewerb, aber auf keinen Fall an vorhandenen Strukturen rütteln? Kann ich mir gut vorstellen, aber für mich ist der sportliche Wettbewerb das A und O. Lieber verliere ich knapp, statt jedes Spiel hoch zu gewinnen. Wo ist der Reiz wenn man alles wegfegt? Erstligisten, sprich die alten Hasen, wollen unter sich bleiben. Eher ein Armutszeugnis, als alles andere. Beim OFM kauft man sich junge Spieler neu, steigt 2-4 Saisons in Folge ab, stabilisiert sich dann und dann geht es wieder hoch und man spielt ein paar Saisons um Titel. Danach geht es wieder von vorne los. Da werden also Abstiege bewusst in Kauf genommen. Also das Prinzip find ich eigentlich das schändlichste an diesem Game. Man steigt dort freiwillig ab.... Also in meinem spiel wäre der sportliche Wettbewerb KERN, ebenso wie Möglichkeiten für kleine Clubs nach oben zu kommen, so wie für kleine Clubs sportliche Reize und Ziele setzen. Die Masse der User wird nämlich nicht in der 1. Liga spielen, sondern zwischen Regionalliga und Oberliga. Je nach auslastung ggf. Sogar noch tiefer. Logisch, dass es schwer ist den „Status Quo“ dann zu halten. Und logisch, dass es immer gute und weniger gute Teams gibt. Aber es darf nicht sein, dass man eigentlich mit seiner Anmeldung schon weiss, dass die 1. Liga niemals zu erreichen ist. Klar ist aber auch, dass man die nicht geschenkt bekommt. Die lösung habe ich dafür. Für die Umsetzung brauche ich bestimmt noch 1-2 Jahre :-) Wenn ich es denn dann wirklich überhaupt bis zum Ende durchziehe. Ich behaupte einfach mal sehr selbstbewusst, dass mein Konzept DIE goldene Mitte ist! Habe halt leider oder glücklicherweise (je nach Ansicht) zu viel zu tun um es umzusetzen.
Ja, genau das meine ich. Zumindest nicht an die bestehenden Strukturen, die den Creditusern den Wettbewerbsvorteil gegenüber denen sichert, die ohne Credits spielen. Was ich von einem guten Managerspiel erwarte, ist eine realistische Chance, auch die grossen Titel und Pokale gewinnen zu können. Zu leicht und zu schwer ist beides kontraproduktiv und sorgt nur dafür, das man früher oder später die Lust verliert. Wenn ich das richtig verstanden, bist du gerade dabei, einen Fussball Manager zu entwickeln? Nur wann und ob er fertig wird, steht noch nicht fest?
...und trotzdem bin ich nicht der einzige der ohne Einsatz von echtem Geld, es bis in die 1.Liga geschafft hat und Meister geworden ist.

Es dauert natürlich länger und man muss richtig wirtschaften, aber es zeigt doch das es möglich ist, ohne auch nur einen Cent zu investieren.

Das es mit der Zeit schwierige wird ist klar, durch die Inflation im Spiel.

Man will nun versuchen Stück für Stück dagegen zu wirken, dass ist natürlich nicht leicht und wird dauern.

Bei OFM ist es aber nicht anders.

Raffsnich

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Herzogenrath

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

18

Montag, 2. April 2018, 17:36


...und trotzdem bin ich nicht der einzige der ohne Einsatz von echtem Geld, es bis in die 1.Liga geschafft hat und Meister geworden ist.


Es dauert natürlich länger und man muss richtig wirtschaften, aber es zeigt doch das es möglich ist, ohne auch nur einen Cent zu investieren.


Das es mit der Zeit schwierige wird ist klar, durch die Inflation im Spiel.


Man will nun versuchen Stück für Stück dagegen zu wirken, dass ist natürlich nicht leicht und wird dauern.


Bei OFM ist es aber nicht anders.
In der 1. Bundesliga war ich auch und meine bester Platz war der 4. und damit unterstellst du allen, die mal nicht das Glück hatten, eine vergleichbare leichte Liga erwischt zu haben, das die falsch gewirtschaftet haben oder was? ´
Wann warst du denn das letzte mal Meister?

Sorry mot, diese Aussage kannste in die Tonne kloppen, da gehört sie nämlich hin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raffsnich« (2. April 2018, 17:45)


fof

Anfänger

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

19

Montag, 2. April 2018, 20:21

Es geht doch um mehr als nur einen Meistertitel am Ende der Saison.

Wie wahrscheinlich ist es wohl, dass jeder User einmal Meister wurde? Egal ob mit oder ohne realem Geld als Invest.

Es gibt pro Jahr ungefähr 10 Saisons, wenn jeden Tag ein Spieltag sein sollte. Das entspricht 10 Meistern.

In der Realität wird Bayern München wohl 10 Mal in Serie Meister bevor mal wieder ein anderer irgendwie dahin stolpert.
In Spanien wird Madrid oder Barca. In Frankreich Paris, in Italien Juventus. In England ist es, mal abgesehen von dieser Saison spannender. Wobei da auch immer die gleichen oben sind. Leicester war erfrischend!

Es ist da immer mal wieder Ausnahmen. In Italien zB aktuell Neapel.
Aber das ist eher selten.

Wieso sollte es in einer Managersimulation anders sein?
Vor allem wenn man im Vergleich zu einem neuen User schon 6-7 Jahre dabei ist. Dann hat man ca. 60 Spielzeiten Vorsprung.
Das kann man gar nicht aufholen. Egal wie viel Geld man da rein steckt,

Der Spaß muss also irgendwie anders generiert werden. Nicht über die Definition wie viele Meistertitel man geholt hat.
Natürlich ist ein solcher Titel super. Aber es ist eben auch eine große Aufgsbe das jedes Jahr zu bestätigen.

Schaut euch die TV Gelder Verteilung an.
Die ohnehin reichsten bekommen am meisten. Da gab es immer mal wieder Ansätze das anders zu machen um zB keine weiteren Clubs wie Hoffenheim oder Ingolstadt oder Leverkusen in die Bundesliga zu lassen. Solche Clubs verdrängen die Traditionsclubs.

Aber warum?
Weil die Traditionsclubs einfach zu viele Fehler an der Basis machen. Oder will irgendwer sagen, dass zB der HSV weniger Mittel als die dreingenanntwn Clubs hat? Oder wieso ist Wolfsburg europäisch auf Platz 16 wenn es um die Kaderkosten geht. Da sind zig PL Clubs hinter trotz des irrwitzigen TV Vertrages.

Jeder muss die Basis richtig machen, egal ob er viel Geld investiert oder nicht.
Ohne die geht es nicht.

Fazit: der Spielspaß muss für die Masse hochgehalten werden, denn nur die wenigsten werden jemals Meister.
Und das haben Reslität und Spiel gemeinsam.

Meister

Fortgeschrittener

  • »Meister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 10. April 2018, 23:03

Na auf jeden Fall sind sich alle einig, dass man für Erfolg bezahlen muss.

Genau deshalb wollen wir das Spiel kostenlos anbieten, ohne Premium-Accounts und keinerlei Vorteile.

Aktuell erarbeiten wir ein Stadionumfeld. Sobald hier etwas zu zeigen ist, melde ich mich natürlich dazu :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks