Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Webgamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. April 2013, 08:39

Pierre Romain. Ein SF Held.

Das Projekt

Durch die Posts von anderen dazu animiert, geben ich hier erste Aussichten preis.

Die Idee zur Entwicklung eine BG wurde an mich eher herangetragen, als das ich selbst auf die Idee gekommen bin. Das war bereits anno 2007. Da das ganze "riesig" werden sollte, habe ich als der einzige Programmierer in der Gruppe, beschlossen das ganze in C/C++ zu programmieren, weil ich das einfach schon verdammt lange mache und damit am besten zurecht komme.
Aber wie das oft ist, war die Gruppe sich uneins über die Richtung, die das ganze nehmen sollte, vielen dauerte es zulange, bis man was zeigen konnte und so zerbrach die Gruppe. Am Ende bin ich als Programmierer und ein guter Bekannter als derjenige, der die Konzepte entwirft, übriggeblieben.
Ich habe an dem Konzept, alles selber zu schreiben und dabei viel zu lernen, festgehalten und dabei ist ein Web-Server entstanden, der ein paar Besonderheiten aufweist aber leider nicht stabil ist. Aber es war die Erfahrung wert.
Die Spielelogik wird in einer Simulation hinterlegt, die als eigenständiger Prozess läuft und vom Web-Server mittels UDP Paketen angesteuert werden kann. Der Vorteil liegt in der doch wesentlich größeren Geschwindigkeit der Simulation und die Möglichkeiten teile parallel laufen zu lassen. Der Programmieraufwand ist aber auch um Faktoren größer, als wenn man das ganze z.B. in PHP umsetzt.

Ich bin bis heute der alleinige Entwickler, da es einfach nicht viele C/C++ Entwickler gibt, die in ihrer Freizeit noch an einem solchen Mamutprojekt teilnehmen wollen.

Aktuell geht es mit großen Schritten voran. Die Kommunikation mittels PHP aus einem Web-Server heraus funktioniert bereits und ich bin dabei ein paar grundlegende administrative Funktionen einzubauen. Die Konzepte, die lange nur sporadisch fortgeführt wurden, werden auch wieder konsequenter bearbeitet.

Um was geht es dabei?

Es geht um den Weltweit bekannten Weltraumhelden Pierre-Romain. Es ist ein klassisches Aufbau BG das am Anfang sicherlich nur ein paar Funktionen haben wird. Als Erweiterungen werden wir wahrscheinlich Quests einbauen, die gelöst werden müssen um in dem Spiel voran zu kommen.

Ein weiterer Gedanke ist, das ganze in ein Universum einzubetten, das man mit speziellen Clients, dann eben nicht mehr BG, erforschen kann. Aber das ist absolute Zukunftsträumerei.

Ich habe die Ziele der Entwicklung so angepasst, das wir mit einem Mini-BG starten können. Das bedeutet, dass das nicht wirklich viel hergeben wird. Man könnte es als eine Machbarkeitsstudie bezeichnen. Wie wir dann weitermachen hängt von der Zeit ab, die ich für die Programmierung aufwenden kann.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

2

Sonntag, 7. April 2013, 11:12

Hallo simbad,

das ist ja wirklich ein spannendes Projekt. :thumbup: Werde es auf jedenfall mit großer Aufmerksamheit verfolgen !

LG Bay

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. April 2013, 11:30

Also ich werde hier auch gerne einige Details ausplaudern.
Besonders Dinge, die eben nicht mit der Programmierung zutun haben, sondern eher in den organisatorischen Bereich hinein gehören.

So zum Beispiel, das bisher die Grafiken für die Buttons alle mit Povray erzeugt worden sind und zu jedem Button eine entsprechende Beschreibungsdatei existiert.
Das ermöglicht es uns jederzeit neue Buttons zu erzeugen und sicher zu stellen, das die alle immer gleich aussehen.
Das ganze wird dann über ein Makefile generiert. Damit sind auch Änderungen, die an einem Button eventuell getestet werden, immer für alle anderen auch durchgeführt.

Sowas simples wie das nachträgliche erzeugen von Buttons oder Texten, war eines unserer ersten Probleme, nachdem die ersten Mitstreiter unsere Gruppe verlassen haben.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

tector

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. April 2013, 13:49

boah, das grenzt ja schon an Grundlagenforschung... 1Mann-Projekt mit sooooo viel Aufwand. Entweder bist du Megasuperguru oder das Spiel wird nie im Leben einen auch nur ansatzweise spielbaren Status erreichen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Wünsche dir viel Spaß und Erfolg dabei! :D
@_tector | @_nouron | www.nouron.de - free space opera browsergame [WIP] | http://tector.wordpress.com - mein Blog

5

Sonntag, 7. April 2013, 13:49

Er ist Megasuperguru :thumbup: :D

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. April 2013, 14:01

Naja.
Ich habe da so ein paar Tools, die mir helfen. Da ist z.B. mein UML-Tool, aus dem heraus ich mir meinen Programm-Code generieren lasse. Da entstehen dann auch die Makefiles mit ihren Abhängigkeiten auf Libraries etc.
Die ganzen Include-Statements die bei C/C++ anfallen und die auch in der richtigen Reihenfolge angeordnet werden wollen, werden auch vom UML-Tool generiert. Da muss nix nachgearbeitet werden.
Statemachines genauso. Alles sauber generiert. Das reduziert die Arbeit wirklich auf das wesentliche. Auf die Frage, wie löse ich das eine oder andere Problem.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. April 2013, 15:59

Hier mal der Link auf die Web-Seiten. Pierre-Romain
Die Web-Site wird vom selbstgebauten Web-Server ausgeliefert.

Thats hand made.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

tector

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. April 2013, 16:58

Bist du sicher, dass du mit dieser Webseite Werbung für dein Projekt machen willst? Die zeigt im jetzigen Zustand eigentlich nur, dass du null Plan von Webdesign hast. Das ist nur wohlwollende Kritik meinerseits - Ich zähle mal ein paar Dinge auf:

  • Button-Grafiken sind fehlerhaft im Opera-Browser
  • mit Schrift in Grafiken sollte man sparsam umgehen, für jeden Button eine eigene Grafik mit eigener Schrift ist viel zu aufwendig wenn man mal was ändern muss (und was machst du wenn du später mal das Spiel mehrsprachig anbieten willst?)
  • insgesamt die Farbgebung der Seite (erstbestes Ergebnis bei der Suche nach Farbharmonie für Webseiten: http://farbwolke.de/top-3-farbharmonie-tools/)
  • pro Seite/Rubrik ein Satz? Pack alles auf eine Seite oder schreib mehr dazu ...
Eine schlechte optische Erscheinung lässt immer negative Rückschlüsse auf die zugrundeliegende Technik zu, auch wenn diese vielleicht Top ist. Wenn du keine Ahnung von Webdesign hast und niemanden der das für dich übernehmen könnte, dann benutze doch ein Frontend-Framework wie Bootstrap.

Wer ist eigentlich dieser Pierre Romain? Ist das 'ne Abwandlung von Perry Rhodan wegen fehlender Lizenz und so?
@_tector | @_nouron | www.nouron.de - free space opera browsergame [WIP] | http://tector.wordpress.com - mein Blog

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. April 2013, 17:17

Bist du sicher, dass du mit dieser Webseite Werbung für dein Projekt machen willst? Die zeigt im jetzigen Zustand eigentlich nur, dass du null Plan von Webdesign hast. Das ist nur wohlwollende Kritik meinerseits - Ich zähle mal ein paar Dinge auf:

Ich mache nicht Werbung für das Browser-Game. Und das ich keine Ahnung von Web-Design habe stimmt. Und ich nehme das immer als wohlwollende Kritik.
Ich zeige es einfach weil es existiert. Ich bin C/C++ Entwickler nicht Web-Designer oder gar GUI-Designer oder Entwickler. Wenn ich keine Kritik hören wollte hätte ich den Link nicht hier veröffentlicht.

Zitat


  • Button-Grafiken sind fehlerhaft im Opera-Browser
  • mit Schrift in Grafiken sollte man sparsam umgehen, für jeden Button eine eigene Grafik mit eigener Schrift ist viel zu aufwendig wenn man mal was ändern muss (und was machst du wenn du später mal das Spiel mehrsprachig anbieten willst?)
  • insgesamt die Farbgebung der Seite (erstbestes Ergebnis bei der Suche nach Farbharmonie für Webseiten: http://farbwolke.de/top-3-farbharmonie-tools/)
  • pro Seite/Rubrik ein Satz? Pack alles auf eine Seite oder schreib mehr dazu ...


Ich habe keinen Opera Browser zur Hand. Folglich kann ich das ohne Screen-Shot nicht nachvollziehen.
Das mit den Schriften in den grafiken ist kein Problem. Ich habe dafür, wie schon gesagt, fertige povray files und kann das jederzeit ändern. Ich habe eine COM-Domain, da isses in English, nur das ich da keinen Bock drauf habe, die Texte zu übersetzen.
Ich finde die Farbe cool. Und solange wie keiner da ist, der mir was anderes liefert, vor allem ohne dafür Geld zu verlangen, das mir auch gefällt bleibt das so.
Das im Moment pro Seite ein Satz steht, das ist einfach so, weil mir nicht mehr eingefallen ist, also kein passende Formulierung. Eventuell wird das noch aufgefüllt, oder aber was du ja auch sagst eingedampft. Diese Entscheidung wird dann zu gegebener Zeit getroffen werden.

Zitat


Eine schlechte optische Erscheinung lässt immer negative Rückschlüsse auf die zugrundeliegende Technik zu, auch wenn diese vielleicht Top ist. Wenn du keine Ahnung von Webdesign hast und niemanden der das für dich übernehmen könnte, dann benutze doch ein Frontend-Framework wie Bootstrap.

Wer ist eigentlich dieser Pierre Romain? Ist das 'ne Abwandlung von Perry Rhodan wegen fehlender Lizenz und so?

Es hat sich noch nie jemand über mangelnde Technik ausgelassen. Gibt ja auch wenige die die Seite kennen.
DIe Anlehnung an Perry-Rhodan ist gewollt. Aber das ist eine andere Geschichte.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

tector

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 7. April 2013, 17:31

wollte mir den Aufwand eigentlich sparen aber hab nun doch nen Screenshot gemacht:
http://imageshack.us/a/img547/6070/testjde.png

selbstgeschriebener Webserver in C/C++, Grafiken per PovRay generiert... das hört sich für mich alles nach "mit Kanonen auf Spatzen schießen" an.. ich hoffe du siehst das alles wirklich nur als Machbarkeitsstudie oder so und willst nicht wirklich ein laufendes Spiel mit aktiven Usern haben... Dann kommst du glaub ich in Teufels Küche damit! ;) nicht weil der Ansatz vielleicht schlecht wäre sondern einfach weil du das von der ManPower her nie im Leben stemmen kannst...
@_tector | @_nouron | www.nouron.de - free space opera browsergame [WIP] | http://tector.wordpress.com - mein Blog

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. April 2013, 17:46

Das mit den Grafiken, scheint mir eher ein Problem von Opera zu sein. Darf ich vielleicht noch erfahren auf was für einem Gerät der Opera-Browser läuft?
Ich dachte erst es wäre was mit dem Seitenaufbau nicht in Ordnung. Das sieht aber so aus, als würde mittendrin ein Byte fehlen. Das würde dann die Farbcodierungen völlig durcheinanderbringen und sehr wahrscheinlich wie Rauschen aussehen.

Der Web-Server läuft und den letzten kleinen Fehler werde ich auch noch finden. Die Simulation läuft aktuell auch und ich kann aus PHP heraus damit kommunizieren. Folglich sehe ich keinen Grund warum das nicht zu schaffen sein sollte. Den Simulationskern habe ich in den letzten 4 Wochen betriebsbereit bekommen. Die Kommunikation von PHP->Simulation->PHP, inklusive konvertierung nach JSON und zurück hat mich eine Woche gekostet.

Nein. Ich denke, das ich, sollte ich nicht durch das dumme Geldverdienenmüssenproblem übermässig gebremst werden, das im laufe des Jahres zum Laufen bringe.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

tector

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. April 2013, 17:50

ich meine damit ja auch nur dass die ganzen Fehler die auftreten können auch erst ab einer gewissen Masse an Spielern auftreten und die sind dann so komplex dass du es vielleicht nicht mehr alleine hinbekommst... mit 10 Spielern läuft das vielleicht noch alles tadellos...
also ich bleibe skeptisch aber du darfst mich gerne überzeugen - wenn es so weit ist - dass das wirklich klappt. Viel Erfolg.
@_tector | @_nouron | www.nouron.de - free space opera browsergame [WIP] | http://tector.wordpress.com - mein Blog

BlackScorp

Moderator

Beiträge: 1 281

Wohnort: 127.0.0.1

Danksagungen: 554

  • Nachricht senden

13

Montag, 8. April 2013, 09:03

als anregung für das 3D Universum;)

http://workshop.chromeexperiments.com/stars/

der Browser ist 3D Fähig
Qualität eines Codes misst man in WTF/Sekunde

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

14

Montag, 8. April 2013, 10:39

So ungefähr.
Mein nickname kommt ja nicht von ungefähr.SIMBAD
Es lagern bereits eine Reihe von Konzepten in der Schublade. Die habe ich erstmal zurück gestellt um das ganze zuerst in Betrieb zu nehmen und die Funktionsfähigkeit zu testen.

Die nächste Schritte sind:

1. Interne Kommunikation der Simulation fertig bekommen. (8.4.2013 17:37: Fertig. Die interne Kommunikation steht.)
2. Speichern des Status der Simulation implementieren.

Administrationsfunktionen.
1. Ping-Funktion einbauen
2. Internen Status abfragen.

Dann geht es mit der Benutzerverwaltung los.
1. Erzeugen eines neuen spielers.
2. Löschen eines Spielers

Das ganze dauert ca. 3-4 Wochen.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »simbad« (8. April 2013, 17:37)


simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

15

Freitag, 12. April 2013, 14:09

Bei einem Testlauf habe ich einfach 1M Sternenobjekte erzeugt, aber noch Hard-Codiert, und in deren Update Funktion eine 64-Bit Integer Vektor Addition ausgeführt. Das sind etwa 3M Additionen, wofür meine Maschine ca.65ms gebraucht hat.
Damit ist erstmal der Taktgeber, die Update-Threads und das Einfügen von Objekten fürs Update getestet. Ich habe im Moment nur mit dem Debugger die Möglichkeit zu schauen, wie schnell das ganze ist.

Nachdem ich ja die interne Kommunikation hinbekommen habe, habe ich mir das Speichern und Laden genauer angetan und habe eine Objekt-Factory gebaut.
Ohne diese lassen sich neue Objekte der Simulation nicht erzeugen und das muss ich ja wenn die Simulationsdaten beim Start geladen werden sollen.
Und weil ich eh dabei war, habe ich auch gleich das Plugin-System implementiert. Dabei handelt es sich um shared-libraries, die während der Laufzeit, typischerweise beim Start geladen werden und den Programm-Code für die Objekte enthalten.
Für eine spätere Version kann man auch ein austauschen von Plugins während des Betriebs realisieren. Das ist aber noch Zukunftsmusik.

Folglich hat es in den nächsten Schritten ein paar Veränderungen ergeben.

Die nächste Schritte sind:

1. Plugin Basic System implementieren.
2. Laden des Status der Simulation implementieren.
3. Speichern des Status der Simulation implementieren.

Administrationsfunktionen.
1. Ping-Funktion einbauen
2. Internen Status abfragen.

Dann geht es mit der Benutzerverwaltung los.
1. Erzeugen eines neuen spielers.
2. Löschen eines Spielers

Das ganze dauert ca. 3-4 Wochen.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 14. April 2013, 19:41

Damit keiner auf den Gedanken kommt, es würde ja nix passieren.
Also das Plugin-System funktioniert. Damit können die Objekte und ihr Verhalten und was man so sonst noch alles da hineinprogrammiert, in Shared-Libraries (DLLs) ausgelagert werden und werden beim Programmstart automatisch geladen. Durch die Trennung von Anwendung und Objekten kann im Falle eines Fehlers in den Objekten, schnell mal eine einzelne Shared-Library ersetzt werden, um den Fehler zu beheben.
Natürlich zielt das ganze darauf, Updates während des Betriebs zu wechseln und so neue Features einzuführen oderauch Fehler zu beseitigen.


Damit sieht der neue Zeitplan wie folgt aus:

1. Laden des Status der Simulation implementieren.
2. Speichern des Status der Simulation implementieren.

Administrationsfunktionen.
1. Ping-Funktion einbauen
2. Internen Status abfragen.

Dann geht es mit der Benutzerverwaltung los.
1. Erzeugen eines neuen spielers.
2. Löschen eines Spielers

Das ganze dauert ca. 3-4 Wochen.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

17

Sonntag, 14. April 2013, 22:30

Irgendwie fehlt mir noch die Kernidee hinter dem ganzen. Ein klassisches Aufbau Browsergame ist jetzt nicht gerade etwas neues, was sind denn dein Key Features und Alleinstellungsmerkmale, die das Spiel interessant machen? Bzw. was beinhaltet deine "Simulation"?

Und was hat Pierre-Romain damit zu tun, spielt den jeder? :)
Sorry falls ich etwas überlesen habe beim überfliegen.

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

18

Montag, 15. April 2013, 07:40

Das Ziel ist es eine ganze Gruppe von Spielen um eine Simulation herum zu kreieren.
Eines dieser Spiele ist eben das BG, weil es durch die Verwendung eines Browsers keine extra Programmierung von Oberflächen Software benötigt. Es ist Ideal um bestimmte Techniken zu testen.
Eine weitere Überlegung ist, ein Point-And-Click Adventure darauf aufzubauen.

Die Simulation stellt dabei den Kern für MMOs dar. Es geht also auch um die Bereitstellung eines Kernsystems für die Entwicklung von Netzwerkspielen. Die Spiele selbst sollen dabei die Möglichkeiten aufzeigen.

Es ist dadurch ein wenig komplizierter zu erklären, das es mal eine Gruppe gab, die ein BG machen wollte, aber keine Ahnung von Programmierung hatte. Ich habe eigentlich keine Ahnung von Spiele-Design bin aber dafür ein genialer Programmierer. Daraus ergibt sich diese Konstellation, das ich eine Super-Software baue, aber vom Spiele Setup keine Ahnung habe. Im Moment werden die Features so entwickelt, das ich mit der Simulation diese nachbilden kann.
Deswegen wird es erstmal nur ein billiges, kost ja eh nix, Aufbau BG sein. Wenn wir denn mal weit genug gekommen sind um was Innovatives zu zeigen, wird entsprechend lautstark darauf hingewiesen.

Pierre Romain ist aus der Geschichte heraus entstanden.
Eigentlich sollte das ganze im Perryversum stattfinden. Der Verlag hat aber eine quasi Generallizenz für die Verwertung in Spielen auf allen Plattformen an Braingame vergeben. Die wollten uns aber kein BG erlauben, was nicht wirklich verwunderlich ist, da sie ja selbst damals ein Point-And-Click Adventure herausgebracht hatten. Wir hatten aber schon die Domains reserviert.
Also musste ein neuer Titelheld her. Da der Verlag den Namen Perry Rhodan als Marke hat eintragen lassen, musste was anderes her, das wenigstens PR im Namen hat. Pierre Romain. That's it.

Du musst dich nicht entschuldigen. Ich lese mir auch selten alle Posts eines Threads durch. Ich mache das hier um mich selbst zu motivieren und um den Kontakt zur Spielewelt aufrecht zu erhalten.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

19

Montag, 15. April 2013, 14:15

Das ist auch ein guter Ansatz, vor allem wenn man alleine arbeitet, da übersieht man mal etwas.
Ich machte mir nur Sorgen, das da ein 0815 Game entsteht, was nach der ganzen Arbeit niemand spielen will. Aber deine Richtung ist ja eine andere.

Ich habe eigentlich keine Ahnung von Spiele-Design bin aber dafür ein genialer Programmierer.

Dann arbeite doch lieber für mich ;)

simbad

Profi

  • »simbad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

20

Montag, 15. April 2013, 15:21

Na ich denke mal ich mach das weiter alleine. Obwohl wir tatsächlich noch einen Programmierer gefunden haben.
Aber erstmal schauen, ob das was wird.

Wenn alles nix wird, komme ich auf dein Angebot zurück. :D
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

Social Bookmarks