Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Webgamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

spielekind

Anfänger

Beiträge: 13

  • Nachricht senden

21

Samstag, 28. April 2018, 12:24

Ich fand das mit dem Aufhören eine Qual. Nach 3 Wochen ging es aber und ich bin seit 2 Jahren rauchfrei. Was mich persönlich mittlerweile richtig abstößt sind die Bilder auf den Packungen. Da denke ich immer: das isses nicht wert.
War auch eine Qual! Aber wenn man eine gewisse Zeit überstanden hat, geht es von Tag zu Tag besser!
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

structor

Anfänger

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 6. Juni 2018, 14:31

Bislang rauche ich auch noch, aber möchte ebenfalls schon seit längerer Zeit am liebsten aufhören, aber so leicht ist das nun mal nicht. Ich rauche nun seit über zehn Jahren und habe auch schon ein paar Mal versucht es sein zu lassen, aber leider bin ich immer wieder gescheitert. Im Grunde bringt das Rauchen auch nur Nachteile mit sich und so kostet es ein Haufen Geld und von der Gesundheit brauchen wir ja erst gar nicht anfangen. Das Problem ist ferner, dass meine Freundin auch raucht und das macht es natürlich umso schwieriger. Neulich ist sie auch mal wieder mit der Zigarette eingeschlafen, da sie hin und wieder nachts wach wird und dann der Meinung ist, eine rauchen zu müssen. Das ist natürlich nicht ungefährlich und zum Glück ist sie rechtzeitig wach geworden, weil die Zigarette auf ihren Arm gefallen und sie dadurch erwacht ist.
Nach mir die Sintflut

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »structor« (7. Juni 2018, 14:10)


BlackScorp

Moderator

  • »BlackScorp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 283

Wohnort: 127.0.0.1

Danksagungen: 555

  • Nachricht senden

23

Montag, 18. Juni 2018, 07:43

Bislang rauche ich auch noch, aber möchte ebenfalls schon seit längerer Zeit am liebsten aufhören, aber so leicht ist das nun mal nicht. Ich rauche nun seit über zehn Jahren und habe auch schon ein paar Mal versucht es sein zu lassen, aber leider bin ich immer wieder gescheitert. Im Grunde bringt das Rauchen auch nur Nachteile mit sich und so kostet es ein Haufen Geld und von der Gesundheit brauchen wir ja erst gar nicht anfangen. Das Problem ist ferner, dass meine Freundin auch raucht und das macht es natürlich umso schwieriger. Neulich ist sie auch mal wieder mit der Zigarette eingeschlafen, da sie hin und wieder nachts wach wird und dann der Meinung ist, eine rauchen zu müssen. Das ist natürlich nicht ungefährlich und zum Glück ist sie rechtzeitig wach geworden, weil die Zigarette auf ihren Arm gefallen und sie dadurch erwacht ist.
Kauf doch zwei elektro Zigaretten ;) Am Anfang werdet ihr eh sowohl normale als auch E-Zigaretten rauchen. Ich habe auch 10 Jahre geraucht. Nun wird es dieses Jahr das 3e Jahr sein ohne Zigaretten. Mittlerweile ist es sowieso nervig mit den ganzen Rauchverbots.

Nur halt auf KEINEN Fall diese Startersets kaufen;) Gleich ein richtiges Gerät für 100€ mit viel Akku und Großen Tank
Qualität eines Codes misst man in WTF/Sekunde

Gaminglena

Anfänger

Beiträge: 11

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 23:15

Ich habe seit meinem 16. Lebensjahr täglich ca. 12 Zigaretten geraucht - bis vor zwei Monaten. Erst habe ich viel dazu im Internet gelesen, dann ein Video gesehen (schade, dass ich den Namen des Sprechers nicht mehr weiß). Das habe ich sacken lassen und ca. eine Woche später die letzte Zigarette aus der Schachtel geraucht, mir ein Nikotinspray gekauft und mir einfach eingeredet, es würde keine Zigaretten mehr zu kaufen geben. Das Spray habe ich nur in der ersten Woche genommen und auch nur super selten, bis ich es gar nicht mehr brauchte. Mittlerweile ist es kein Problem mehr für mich, nicht zu rauchen, selbst wenn es andere tun.

snoopy

Anfänger

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 8. November 2018, 15:29

Damit habe ich zum Glück nie angefangen, worüber ich auch echt froh bin.
Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird, aber ich weiß, das es anders werden muss, wenn es gut werden soll.

Scarabaeus

Fortgeschrittener

Beiträge: 147

Wohnort: Rostock

Beruf: Webentwickler

Danksagungen: 308

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 11. Dezember 2018, 23:16

Moin,

gehöre nun auch zu den Dampfern :D

Morgen wird erstmal nikotinfreies Liquid eingekauft. Ich hab eher das Gefühl, dass mir die psychische Entwöhnung (sprich Ritual-Rauchen) schwerer fallen wird, als die körperliche. Zumindest war's gefühlt bei meinem letzten Versuch (3 Tage hat's gehalten) so gewesen. Mal sehen wie's wird.
"Akademische Bildung verringert nicht die Neigung zu Vernunftwidrigkeiten, sondern potenziert sie." -- Marc Aurel --

BlackScorp

Moderator

  • »BlackScorp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 283

Wohnort: 127.0.0.1

Danksagungen: 555

  • Nachricht senden

27

Freitag, 14. Dezember 2018, 13:30

Nicht sofort mit Nikotinfreien Liquids anfangen, weil dann landest du wieder bei den Normalen Zigaretten. Es wird dir schon so schwer fallen bis du dein lieblingsliquid gefunden hast. Entwöhne dich von den Normalen Zigaretten und dann senke den Nikotingehalt. ;)
Es seidenn du hast einen guten Willen.
Qualität eines Codes misst man in WTF/Sekunde

Scarabaeus

Fortgeschrittener

Beiträge: 147

Wohnort: Rostock

Beruf: Webentwickler

Danksagungen: 308

  • Nachricht senden

28

Samstag, 15. Dezember 2018, 01:38

Zitat

Es seidenn du hast einen guten Willen.

Ich denke mal das ein guter Wille schon Voraussetzung sein sollte, wenn man mit dem Mist aufhören möchte. Und solche Sachen wie ein Lieblings-Liquid brauch ich nicht. Ich hab schon bei den normalen Kippen nie nen Unterschied gemacht. Hauptsache ich hatte was zum Rauchen.

Mein Zwischenstand zum Freitag sieht so aus, dass ich in den letzten Tagen keinen Drang hatte mir ne neue Schachtel zu kaufen und ich bin auch ganz happy darüber das meine Bude mittlerweile nicht mehr so dermaßen blau und vollgemieft ist als sonst. Ich konnte meine Ritual-Qualmerei abhalten, wenn auch etwas anders als sonst. Ich will jetzt am Wochenende mal versuchen meine Rituale etwas zu reduzieren und idealerweise gar nicht mehr zu irgendwas dampfendem zu greifen. Mal sehen ob ich das hinbekomme.
"Akademische Bildung verringert nicht die Neigung zu Vernunftwidrigkeiten, sondern potenziert sie." -- Marc Aurel --

Sisasophie95

Anfänger

  • »Sisasophie95« wurde gesperrt

Beiträge: 8

  • Nachricht senden

29

Samstag, 26. Januar 2019, 22:40

Ich hab auch einfach aufgehört, von einem Tag auf den anderen. Nach jahrelangem und kontinuierlichem Rauchen. Niemals hätte ich für möglich gehalten, dass das geht. Aber es ging. Einfach so.

Social Bookmarks