Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Webgamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 892

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

41

Freitag, 22. Juli 2016, 17:11

Ich hätte auch gerne teilgenommen, aber ich bin zeitlich einfach so eingebunden, dass es gerade so für PLANExT reicht. Vielleicht schaffe ich es bei der nächsten Station...

42

Freitag, 22. Juli 2016, 18:48

Game: Galaxy Network
Nickname im Spiel: Webgamers

Meine Tagespunkte gehen an das Game: Webgamers

Tag 1

Sooo.... Die neue Reise beginnt. Dieses Mal ist Galaxy Network an der Reihe, ein Game, wessen Spielleiter und Mitspieler bereits selbst aktiv hier mit Erfahrungsberichten teilgenommen haben. Nun sind wir gespannt, was GN zu bieten hat und werden dieses Browsergame 8 Tage lang anspielen.

Ich habe mich in der neuen Runde angemeldet. Bisher habe ich allerdings kein Tutorial gesehen, vielleicht kommt das nur, wenn man sich ganz neu registriert und nicht automatisch jede Runde?!

Der erste Eindruck ist gut, allerdings arbeitet man bei diesem Game mit sehr viel Text, sehr wenig Grafik, auch kaum hübsche Buttons. Vielleicht wäre dies schon einmal der erste Ansatzpunkt für eine nette Verbesserung?

Die erste Konstruktion bzw. auch Forschung dauert sehr lange. Ich hoffe nur, dass dies nicht gleich zu Beginn für Neulinge eher abschreckend ist, da man neue Spieler eher damit locken kann, wenn sie gerade zu Beginn schnelle, erste Erfolge verbuchen können.

LG Bay

Selena

Profi

Beiträge: 479

Danksagungen: 532

  • Nachricht senden

43

Freitag, 22. Juli 2016, 18:53

Kurz off-topic: IMMER wenn ich mich mal dazu aufraffe, was zu einem Thema zu schreiben, setzt kurz davor Miri einen Kommentar hin - soll heißen: ich find's irgendwie lustig, so ganz nach dem Motto: "2 Dumme 1 Gedanke" :D Bringt mich immer wieder zum Schmunzeln^^

Galaxy Network - der etwas andere Reisebericht...

Wenn man mit Sommergrippe daheim liegt, kommt man durchaus auf den Gedanken, sich eine Beschäftigung zu suchen. Warum also nicht bei Bays Aktion mitmachen, wo doch grade eh so wenig Leute mitmachen. Nun ist Galaxy Network an der Reihe und ich erinnere mich von der letzten Reise daran, dass das Spiel Probleme mit ihrem Programmierer hatte, der wohl kein Interesse an Weiterentwicklung hatte (zumindest habe ich das so verstanden). Angemeldet hatte ich mich damals nicht, kann also nichts zu einer eventuellen Weiterentwicklung damals-heute sagen.
Mein übliches Vorgehen, bevor ich mich bei einem Spiel anmelde, ist immer folgendes Schema: Ich suche das Forum des Spiels und lese mich in den letzten Neuerungen ein, gucke bei den Bugberichten und Vorschläge-Threads rein und schaue mir an, was die Community sonst so schreibt (Off-Topic-Themen o.ä.). Ein wichtiges Kriterium für eine Anmeldung ist bei mir immer: Wie ist die Community drauf?
Dabei stelle ich dann schon vor Anmeldung fest, was mich wohl bei dem Spiel erwarten wird. Nach meinen doch sehr umfangreichen Erfahrungen in der Browsergame-Szene bin ich es echt leid (und faul^^) geworden, mich erst anzumelden, das Tutorial durchzuspielen und dann nach x Stunden festzustellen: das taugt mir vorn und hinten nicht, OBWOHL MIR DAS SPIELKONZEPT GEFÄLLT!
Da gibt es eine Vielzahl an Dingen, bei denen ich im Vorfeld im Spielforum schon einiges erkennen kann:
- Wie ist der Ton in der Community, wie spricht man miteinander? Wie reagieren Spieler/Team auf Neulingsfragen?
- Wie gut/schlecht wird bei unangebrachten Kommentaren moderiert, wie geht man mit Trollen um?
- Wie reagiert das Team auf sachliche, gerechtfertigte Kritik/Verbesserungsvorschläge/neue Konzeptideen?
- wie lange liegen die letzten relevanten News / Neuerungen zurück?

Ich würde diesen ganzen Text nicht schreiben, wenn ich jetzt total begeistert vom GN-Forum wäre. Allen voran der Punkt "wie spricht man in der Community miteinander" hat mich dann doch sehr erschreckt. Teammitglieder schieben sich gegenseitig die Schuld für sinkende Spielerzahlen zu, es scheint viele Probleme im Team zu geben, die ganz offenbar auch die Spieler bemerken. Die Stimmung ist getrübt, das merkt man durch ein wenig oberflächliches Forenbeiträge-Lesen schon heraus. Die Weiterentwicklung scheint zudem nicht oder kaum voranzuschreiten, wobei im Forum vielerlei Gründe dazu genannt werden.

Das bringt mich nun zu dem Punkt, auf den ich mit diesem Post heute hinauswollte:
Eigentlich hättet ihr mich an diesem Punkt schon längst als potentiellen Neuspieler verloren. Warum genau sollte ich ein Spiel spielen, bei dem es so viele zwischenmenschliche/kommunikative Probleme gibt? Ein tolles Spielkonzept allein wird mich nicht halten können bei einem BG, dafür gibt es genug tolle Single-Player-Spiele. Bei einem BG will ich eine Community bzw. ein menschliches Umfeld dazu haben, was mir taugt. Ein Spiel, bei dem ein Spieler Vorschläge anbringt in der Hoffnung, dass sich irgendetwas zum Besseren entwickelt und mit sarkastischen Kommentaren vom Team abgestraft wird - muss ich mir sowas echt geben? Nein. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Genau das bringt mich zum nächsten Punkt:
Selbst wenn mir das Spielprinzip gar nicht gefallen würde und das menschliche Drumrum auch nicht und ich ausschließlich wegen der Aktion hier wäre: WARUM sollte ich mitmachen? Wenn es schon im Bereich Weiterentwicklung hapert, was genau bringt dann Feedback von Neulingen? Nach dem, was ich jetzt im Forum so alles sehen durfte, gehe ich einfach mal davon aus, dass jegliches Feedback verschwendete Zeit ist?

Das soll kein Angriff auf irgendwen darstellen. Ich will hier auch keine Rechtfertigungen oder Schuldzuweisungen hören. Ich kann nur hoffen, dass ihr diesen ersten Eindruck eines Außenstehenden (der im Übrigen von eurem Spiel nur weiß, dass es was im Sci-Fi-Bereich ist und nur die Forenbeiträge kennt, sonst nichts!) als Denkanstoß nehmt, etwas bei euch zu verbessern - wie auch immer das aussehen wird.

Ich wünsche euch alles Gute.
Selena


Edit: Bay war schneller, hat sich bei meiner ewigen Tipperei zwischen Miris und meinem Beitrag gemogelt :D:D

Bautram

Schüler

Beiträge: 122

  • Nachricht senden

44

Freitag, 22. Juli 2016, 22:31

Reise: Galaxy-Network, Tag 1
Punkte an: Galaxy-Network
Nick: Bautram

Wie schon bei der letzten Reise werde ich eher versuchen, aufkommende Fragen zu beantworten. Als Mitglied des Teams spiele ich nicht wirklich aktiv um das Ranking mit, Erfahrungsberichte aus dem Spielgeschehen wären da weniger sinnvoll. GN ist vor ziemlich genau einer Woche in die neue Runde gestartet, ich befinde mich also noch in der Forschungsphase, die allerdings in ein paar Tagen hoffentlich hinter mir liegt. Ich kann bereits 2 von insgesamt 5 Geschützen und 3 von 9 Schiffen bauen, in wenigen Stunden ist meine "Aufklärungsabteilung" vollständig erforscht und einige weitere Forschungen werden mir morgen früh zur Verfügung stehen, die mich näher ans Ende meiner Forschungsbemühungen bringen. Wichtig zu wissen ist nämlich: In GN wird nicht die komplette Runde geforscht und immer wieder ausgebaut und erweitert. Man widmet sich etwa 10-14 Tage der Forschung und dann die weiteren etwa 60-80 Tage einer Runde nur noch dem Aufbau von Flotten/Verteidigung und der Interaktion mit anderen Spielern: Diplomatie, Handel, Kriege, groß angelegte Überfälle auf ganze Allianzen, kleinere Solo-Angriffe von einzelnen Spielern,...

Zu Bay: GN verfügt derzeit über kein Tutorial im Spiel. Je nachdem, wie man seine Prioritäten setzt, welche Taktik und welche Ziele man hat, wie viel Zeit man hat usw, geht man im Forschungsbaum (leicht) andere Wege. Man lässt hier mal etwas aus, forscht dort etwas bestimmtes erst später, etwas anderes dafür vielleicht früher als andere Spieler. Ein Tutorial oder gar eine vorbestimmte festgelegte Questreihe könnte dem nur sehr schwer gerecht werden. Zum Ausgleich findest du aber am unteren Bildrand das Handbuch. Ich bin immer auf der Suche nach Hinweisen, was darin noch an Informationen fehlt, halte es aber für weitgehend lückenlos.

Was die Texte angeht: Ja, GN ist textlastig. Nein, GN ist nicht unbedingt das neueste Hollywood-CGI-Spektakel. Aber die Texte kannst du über "Profil bearbeiten -> Einstellungen" zumindest teilweise ausblenden. Und im Gegensatz zu manch anderem Spiel funktioniert GN auch mobil noch ziemlich gut, selbst wenn dein Highspeed-Volumen verbraucht ist :D
Wenn einem Grafik das Wichtigste an einem Spiel ist, wird man mit GN nicht unbedingt glücklich werden, das stimmt schon.


Zu Selena: Während der letzten Reise-Aktion gab es Bemühungen, dass endlich wieder am Code gearbeitet wird. Nach der Reise (oder eventuell auch während der Aktion) trugen diese Bemühungen Früchte. Zwei Community-Mitglieder haben Zugriff auf den Code bekommen und an vielen verschiedenen Stellen auch Weiterentwicklung bzw Bugfixing betrieben. Auch, wenn einer der beiden nur kurze Zeit mithalf, konnten seitdem gute 100 Änderungen ins Spiel und ins Drumherum integriert werden. Von der Korrektur von Rechtschreibfehlern bis hin zur Verkürzung der Bauphase, die bei der letzten Reise z. B. als zu lang bemängelt wurde. Und eben weil mittlerweile so viele Änderungen durchgeführt wurden, haben wir uns eben erhofft, dass die Webgamers-Community noch einmal einen Blick riskiert und uns sagt, was wir seitdem vielleicht verbessert haben, aber vor allem, was wir künftig noch verbessern müssen.

Richtig ist auch: Es herrscht manchmal ein vielleicht etwas zu ruppiger Ton. Ich würde das gerne abtun mit dem Spruch: "GN ist ein Kriegsspiel. Willst du's flauschig, besuch' nen Streichelzoo!". Nicht, dass ich was gegen Streichelzoos oder Flauschigkeit hätte.. Galaxy-Network wird in nicht einmal zwei Monaten 15 Jahre alt. Manche Spieler begleiten das Spiel fast genau so lange. Manch einer wird vielleicht zu einem Freund, manch anderen würde man am liebsten zum Teufel jagen. Ich finde, in so einem fast schon "erwachsenen" Spiel kann man sich ruhig mal die Meinung geigen. Aber du hast recht, der Ton kann abschreckend wirken und daran sollten vielleicht mal alle im Forum Aktiven denken. Auch das Forum an sich hat übrigens seit der letzten Reise einen "frischen Anstrich" bekommen.

Andererseits besteht Galaxy-Network nicht nur aus dem Forum. Wir sind ein Browsergame, keine Scifi-Talkrunde. Wer GN kennenlernen und beurteilen will, sollte sich auch im Spiel selbst umsehen, sich eine gemütliche Galaxie oder Allianz suchen, vielleicht mal im IRC vorbei schauen. Vielleicht ist der erste Eindruck dann schon ein ganz anderer. Der Ton im Forum mag manchmal zu ruppig sein, durchaus auch schonmal innerhalb des ehrenamtlichen Teams. Man sollte aber nicht vergessen, dass das überhaupt nur der Fall ist, weil allen Beteiligten das Spiel trotz allem noch am Herzen liegt. Und wenn es ein Spiel schafft, Spieler über Jahre, in Einzelfällen bald schon anderthalb Jahrzehnte, zu fesseln, dann kann es an sich ja erst mal nicht schlecht und vielleicht auch einen Blick wert sein ;)

Und auch, wenn das Forum vielleicht einen anderen Schluss zulässt, wäre Feedback keinesfalls verschwendete Zeit. Vielmehr könnte eine neutrale Beurteilung in manchem "Streitpunkt" neue Blickwinkel auftun und vielleicht endlich zu einer sachlichen Lösung führen, wovon das Spiel und seine Spieler letztlich profitieren würden. Denn obwohl es vielleicht nicht den Anschein hat: Es findet nach wie vor (in gewisser Hinsicht) auch Weiterentwicklung statt oder es werden zumindest die Grundsteine dafür gelegt. Während des aktuellen Rundenstarts bzw der aktuellen Forschungsphase z. B. hat das Team versucht, Wartezeiten beim Bauen und Forschen zu lokalisieren, um künftig einen noch flüssigeren Start zu ermöglichen, bei dem man eben nicht schon schnell feststellt, dass man aufgrund von Rohstoffmangel plötzlich nichts mehr tun kann.

Ich würde mich daher freuen, in den nächsten Tagen euer Feedback zu lesen.
Galaxy-Network Support-Team

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bautram« (22. Juli 2016, 22:40)


45

Montag, 25. Juli 2016, 20:04

Game: Galaxy Network
Nickname im Spiel: Webgamers

Meine Tagespunkte gehen an das Game: Webgamers

Tag 4

[img]http://www.webgamers.de/uploader/uploads/201607/25_200000_d8a93760f4b55e19c7358463120ac37b.jpg[/img]

Leider war ich das ganze Wochenende unterwegs und konnte die Reise nicht fortsetzen bzw. musste sie unterbrechen. Schade, dass inzwischen kaum Testberichte geschrieben wurde, anscheinend fehlt bei einigen Leuten noch der letzte Motivationsschub, was wir aber noch im Laufe der Reise herauskitzeln wollen.

Das Gute ist immer noch, dass jeder noch sehr gute Chancen hat, für sein Lieblings Browsergame kräftig zu punkten um vielleicht am Ende sogar auf Platz 1 zu landen.

Zurück zu Galaxy-Network. Letzte Woche konnte ich bereits kräftig forschen und bauen. Wie man oben sieht, sind vor allem die Minen schon ausgebaut, was mir die nötigen Rohstoffe bringt. Bald bin ich sicherlich so weit, dass ich die ersten Raumschiffe bauen kann, darauf bin ich schon mal sehr gespannt.

Weiterhin mein Hauptkritikpunkt ist die Grafik. Wäre schön, wenn man das Game irgendwann aufpushen könnte. Sollte der Programmierer nichts mehr machen, sollte man vielleicht über einen Verkauf nachdenken an jemand, der das Game weiterentwickeln könnte?

LG Bay

46

Montag, 25. Juli 2016, 20:06

Hier die neue Tabelle

[img]http://www.webgamers.de/uploader/uploads/201607/25_200625_d8a93760f4b55e19c7358463120ac37b.jpg[/img]

47

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:15

Game: Galaxy Network
Nickname im Spiel: Webgamers

Meine Tagespunkte gehen an das Game: Webgamers

Tag 5

[img]http://www.webgamers.de/uploader/uploads/201607/26_221244_d8a93760f4b55e19c7358463120ac37b.jpg[/img]

Also die Beteiligung an der Aktion lässt leider sehr zu wünschen übrig. Vielleicht liegt es an der Ferienzeit oder an den tollen Sommertemperaturen. Wir werden mal noch ein weiteres Game durchlaufen lassen, sollte hier dann aber keine Steigerung spürbar sein, wird wohl die Aktion eingestampft und die teilgenommenen Games erhalten eine etwas höhere Belohnung als ausgeschrieben.

Generell ist es bei Galaxy Network derzeit wie beim Vorgänger Spiel der Aktion. Man ist erst einmal damit beschäftigt, die Forschung und den Ausbau voranzutreiben. Da die Ausbauzeiten durchaus sehr lange dauern, schließt man doch recht schnell auch das Game wieder. Ob das gut ist bei Neulingen und sie halten kann?

LG Bay

Bautram

Schüler

Beiträge: 122

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:24

Reise: Galaxy-Network, Tag 2
Punkte an: Galaxy-Network
Nick: Bautram

Meine Berichte sollten ja theoretisch dazu dienen, hier aufkommende Fragen zu beantworten. Da es diese seit meinem letzten Bericht kaum (bzw. gar nicht) gab, habe ich auch auf Berichte verzichtet. Heute möchte ich aber doch kurz von meinen Fortschritten berichten: Seit Freitag habe ich so viel forschen und bauen können, dass ich mit der Forschungsphase fast durch bin. Das letzte noch fehlende Gebäude dauert zwar noch bis zur Fertigstellung, ist aber schon in Bau. In der Nacht werden Forschungen abgeschlossen, wodurch ich dann schon 4 der 5 Geschütztypen und 7 von 9 Schiffen bauen kann. Bis ich auch diese bauen kann, wird es aufgrund der Forschungszeiten noch etwas dauern. Aber zum Wochenende hin dürfte ich weitgehend fertig sein.
Geschütze und Schiffe habe ich aber nicht nur erforscht, auch gebaut habe ich schon einige. Waren aber wohl zumindest zeitweise nicht genug, um alle Angreifer abzuschrecken. Einer hat es trotzdem versucht und konnte mir auch tatsächlich ein paar meiner wertvollen Extraktoren abnehmen. Ärgerlich, aber aufgrund der erhaltenen Bergungsressourcen, die ich nach dem Kampf erhalten habe, zu verkraften. Ich werde meine Flotte also entsprechend aufstocken, damit sowas zukünftig nicht häufiger passiert.
Galaxy-Network Support-Team

gn-nerd

Anfänger

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 27. Juli 2016, 00:35

:S sry verkopiert

gn-nerd

Anfänger

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 27. Juli 2016, 00:37

Spiel: galaxy Network
Nick: asozialer
Punkte an: Webgamers



Ich möchte nur kurz sagen, dass alle aktuellen änderungen (2 runden her) zu 90% von der com kritisiert wurden...aber anstatt dies anzupassen und auf die com zu zugehen wurden die Kritiker gesperrt und bestraft! Spielerzal weiter sinkend...

Heute noch sind spieler perma gebannt...forum..facebook...etc

Zum aktuellen...meine forschung hängt noch an der ersten mine...ich habe den start verschlafen!

Ansonsten gibt es seit runden keine spannenden kriege mehr! Die mehrheit der leute hat keiner lust mehr auf die diktatur in einem Browsergame was eigentlich Spaß machen sollte und aa hobby betrieben wird.
Viele allys chillen oder sind aus protest im umod!

Daher meine pkt an webgamers!

simbad

Profi

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 28. Juli 2016, 16:51

Spiel: galaxy network
Nick: simbad
Punkte: an mich?

Na ich habe mich da ja angemeldet und finde vor allem den Bot-Schutz nach der Anmeldung ganz interessant.
Was ich als nicht mehr zeitgemäß empfinde ist der doch recht lineare Ablauf. Man hat zwei Level an Minen, soweit ich das im Moment gesehen habe, deren bau mich nicht wirklich aufgehalten hat, und das wars dann. Da könnte man auch gleich drauf verzichten, gibt dem Spieler die Minen-Level und damit verbundene Produktion und fertig.
Es ist ja auch nicht so, dass ich einfach noch 10 Level Minen ausbauen könnte um vielleicht erstmal ne Menge Resourcen zu produzieren.

Mittlerweile darf ich Raumfahrt forschen und bin dabei auf die spannende Frage an mich selbst gestossen. Warum kann ich Abfangjäger bauen, die auch gegen Zerstören wirken, wenn ich noch keine Raumfahrt erforscht habe.

Na schauen wir mal wie es weiter geht.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

Bautram

Schüler

Beiträge: 122

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 28. Juli 2016, 21:12

Reise: Galaxy-Network, Tag 3
Punkte an: Galaxy-Network
Nick: Bautram

Nun, es ist wieder etwas Zeit vergangen. Wäre da nicht ein weiterer Angriff auf mich, könnte ich heute vermutlich die letzte noch offene Forschung starten und ab Samstag stünde mir dann das komplette Arsenal zur Verfügung. So wird es wahrscheinlich eher Sonntag werden. Aber auch das ist für den Grad meiner Aktivität im Spiel noch durchaus ok. Man sieht: Wer aktiver dabei ist, dürfte die Forschungsphase recht locker in unter zwei Wochen hinbekommen. Ab dann steht einem jede Einheit, jedes Feature zur Verfügung und die eigentliche Runde beginnt. Ich hoffe, ich habe dann allerdings selbst nicht ganz so viel Action im Spiel und kann mich in Ruhe um den Support kümmern.


Was ich als nicht mehr zeitgemäß empfinde ist der doch recht lineare Ablauf. Man hat zwei Level an Minen, soweit ich das im Moment gesehen habe, deren bau mich nicht wirklich aufgehalten hat, und das wars dann. Da könnte man auch gleich drauf verzichten, gibt dem Spieler die Minen-Level und damit verbundene Produktion und fertig.
Es ist ja auch nicht so, dass ich einfach noch 10 Level Minen ausbauen könnte um vielleicht erstmal ne Menge Resourcen zu produzieren.
Hallo! Was genau meinst du mit linearem Ablauf? Was wäre denn deiner Ansicht nach zeitgemäß? Wie sollte der Ablauf stattdessen sein?
Als Hinweis: Je nachdem, welche Taktik du später fahren willst, je nachdem, wie aktiv du bist, forschst du als erfahrenerer Spieler womöglich anders. Natürlich kannst du nach der Metallmine direkt die zweite Metallmine bauen. Es könnte aber sinnvoller sein, erst Planetare Werften und Robotik zu beginnen, da diese dich im weiteren Verlauf ansonsten ausbremsen. Ebenso kann man sich entscheiden, erst die Tiefen Minen zu bauen und dann Raumfahrt zu erforschen. Wenn man genau weiß, dass man eh nie selbst etwas scannen wird, kann man sich die Rohstoffe für die Scan-Forschungen sparen und hört beim Observatorium auf. Aber das funktioniert nur, wenn man andere Mitspieler hat, die sich darauf dann spezialisieren. Ähnliches gilt für den Interstellaren Handel. Die Erforschung ist zu Rundenbeginn verhältnismäßig teuer, aber nur darüber kann man der Galaxie-Kasse eine Anschubfinanzierung geben und die überaus wichtigen Gala-Gebäude bauen. Also "opfert" sich meistens einer pro Gala und beeilt sich, schnell dorthin zu kommen, anderes auf dem Weg dorthin holt er vielleicht später erst nach. Die anderen Mitspieler sparen sich im Gegenzug vorerst den Handel und setzen andere Prioritäten. Denn mit den Einheiten ist es ähnlich. Es gibt gewisse Flottenzusammensetzungen, die sich bewährt haben. Den Rest erforscht man vielleicht gar nicht.
Es mag also den Anschein haben, dass man einfach die ganze Zeit eins nach dem anderen baut und forscht, man keinerlei Alternativen hat. Aber zumindest durch das setzen von Prioritäten und bewussten Auslassungen (und den zwei Wahlmöglichkeiten bei Scanarten und zweiter Flotte), kann man durchaus etwas variieren.

Mittlerweile darf ich Raumfahrt forschen und bin dabei auf die spannende Frage an mich selbst gestossen. Warum kann ich Abfangjäger bauen, die auch gegen Zerstören wirken, wenn ich noch keine Raumfahrt erforscht habe.

Na schauen wir mal wie es weiter geht.
Wirklich spannende Frage. Falls es da jemals eine offizielle Erklärung für gab, habe ich sie vergessen oder kannte sie nie :D
Abfangjäger (AJ) haben eine gewisse Sonderstellung. Sie sind zwar offensichtlich irgendeine Form von Raumschiff, werden aber trotzdem zu den Verteidigungsanlagen oder auch "Geschützen" gezählt. Eine vielleicht halbwegs logische Erklärung könnte z. B. sein, dass sie aufgrund ihrer Bauform oder Größe nicht über die nötigen Antriebe und Energiereserven für Reisen zwischen den Planeten verfügen. Ähnliches kennt man so auch von Jägern und Bombern. Sie steigen also im Falle eines Angriffs vom Planeten auf, können eine gewisse Zeit im Orbit um den Planeten herum operieren und dort eben auch gegnerische Zerstörer bekämpfen, sind aber nicht in der Lage, "weiter draußen" zu überleben. Dies wird erst durch weitere Forschung (Raumfahrt, Antriebe) und größere Werften für eben größere Schiffe möglich.

Man könnte aber auch ganz plump behaupten, dass es irgendeine Einheit geben muss, die man sehr früh, schnell und billig produzieren kann und zwar so, dass sie definitiv zur Verfügung steht, bevor die ersten Kaperschiffe in fremden Orbits eintreffen und Beute machen wollen. Sonst hätte man als Angegriffener keinerlei Chance, seine Extraktoren zu verteidigen: Rubium kommen erst leicht später, Bau dauert länger als bei Abfangjägern, dazu höhere Stück-Kosten; Schutzschiffe gibts erst nach Kaperschiffen, dazu höhere Bauzeit; Trägerschiffe gibt es erst sehr viel später. Mit der Ansiedlung der Abfangjäger noch vor der Raumfahrt dürfte man das sichergestellt haben.
Ich müsste mir jetzt selbst die Zeiten alle noch einmal genau ankucken, um rauszufinden, ob es auch funktionieren würde, wenn AJ erst nach Erforschung der Raumfahrt geforscht und gebaut werden könnten. Dann könnte man dort einen möglichen Logikfehler ggfs auch beheben. Könnte man vielleicht mal diskutieren.
Galaxy-Network Support-Team

simbad

Profi

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

53

Freitag, 29. Juli 2016, 10:50

Das mit der Linearität soll bedeuten, das man eigentlich nicht sehr viele unterschiedliche Entwicklungen abbilden kann.
Der Techtree kennt glaube ich nie mehr als drei unterschiedliche Fortschritte die sich aus den Vorbedigungen ergeben.

Es gibt keine besonders feingranularen Ausbaustufen für zum Beispiel die Minen.

Wenn man nun, was jetzt mal das extrem Beispiel bei HEGA ist, 100 Baustufen pro Mine hat, dann hat man alleine schon aufgrund der damit verbundenen 10.000 Kombinationsmöglichkeiten, 100 Kristallstufen und 100 Stahlstufen, 10.000 mögliche Entwicklungsgeschichten der Spieler.

Das gilt für die anderen Einrichtungen auch.

Wenn man das nicht so will, dann sollte man den TechTree ausweiten.
Auch wenn Galaxy-Network eher ein Kampfspiel ist, kann ich mir vorstellen das es mehr Spass produziert, wenn man eine größere Variationsmöglichkeit hat.

Dann ist mir gestern aufgefallen das es keine Galaxy 58 gibt. Ist ein bisschen irritierend.

Um auch mal was gutes zu sagen. Es ist vor allem sehr performant, was den Seitenaufbau angeht. Da hakt es bei HEGA immer wieder mal.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

Bautram

Schüler

Beiträge: 122

  • Nachricht senden

54

Freitag, 29. Juli 2016, 20:40

Das mit der Linearität soll bedeuten, das man eigentlich nicht sehr viele unterschiedliche Entwicklungen abbilden kann.
Der Techtree kennt glaube ich nie mehr als drei unterschiedliche Fortschritte die sich aus den Vorbedigungen ergeben.

Es gibt keine besonders feingranularen Ausbaustufen für zum Beispiel die Minen.

Wenn man nun, was jetzt mal das extrem Beispiel bei HEGA ist, 100 Baustufen pro Mine hat, dann hat man alleine schon aufgrund der damit verbundenen 10.000 Kombinationsmöglichkeiten, 100 Kristallstufen und 100 Stahlstufen, 10.000 mögliche Entwicklungsgeschichten der Spieler.

Das gilt für die anderen Einrichtungen auch.

Nun, ja. Da hast du recht. Über die jeweiligen Ausbaustufen der Minen kann man nun nicht sonderlich viel variieren. Man hat ja nur die "fünf" Stufen: Nicht gebaut, erste Mine, zweite Mine, tiefe Mine und vollautomatische Mine und man kommt kaum dazu, die vollautomatische Kristallmine zu bauen, ohne auch die Metallmine voranzutreiben. So viele Abstufungen gibt es da natürlich nicht. Aber man muss vielleicht auch zwei Dinge hierbei im Auge behalten: Die erste, zweite und die tiefe Mine verdoppelt jeweils das Einkommen, bei der vollautomatischen Mine ist es sogar der Faktor 2,5 (aus 500 wird 1k, daraus 2k, 4k, 10k). Solche Steigerungen hat man bei 100 Stufen meist eher nicht. Es macht also keinen wirklich großen Unterschied, ob man nun Stufe 67 oder 69 hat. Darüber hinaus dienen die Minen bei GN ja nur als so etwas wie das Bedingungslose Grundeinkommen. Dein eigentliches Einkommen sollst du durch Extraktoren erzielen. Schon ab 201 Exen pro Rohstoffart bringen diese mehr Einkommen als die Minen. Der GN-weite Durchschnitt liegt aktuell bereits bei 312 Metall- bzw. 111 Kristall-Extraktoren, durchschnittlich hat jeder also 423 Exen und ein Einkommen von 21.150 Ress nur durch Exen gegenüber maximal 20.000 durch Minen. Also nach 2 Wochen Rundenlaufzeit haben die Exen den Minen schon den Rang abgelaufen. Und der Schnitt wird noch steigen. Zum Ende der letzten Runde hatte ein User alleine über 14.000 Exen und damit ein Einkommen von über 700k Ress pro Tick. Da spielen die 10k aus den Minen keine Rolle mehr...

Wenn man das nicht so will, dann sollte man den TechTree ausweiten.
Auch wenn Galaxy-Network eher ein Kampfspiel ist, kann ich mir vorstellen das es mehr Spass produziert, wenn man eine größere Variationsmöglichkeit hat.

Ich will nicht bestreiten, dass man GN flexibler machen könnte und das für manche auch mehr Spaß und Abwechslung bedeuten würde. Aktuell wüsste ich aber nicht so recht, wo man da ansetzen sollte, was zu GN passen würde. Ich bin halt auch nicht wirklich Fan davon, alles mögliche ewig lang immer und immer wieder auszubauen, ohne dass es mir wirklich einen deutlichen Mehrwert bringt. Das habe ich bei HEGA ja z. B. auch kritisiert, Stichwort "was bringen die ersten 4 Stufen der Schiffsbautechnik-Forschung?!".
Aber GN ist eben tatsächlich vorrangig Kampf und Diplomatie. Die Variation liegt in der Zahl der Exen, in der Wahl der Verbündeten und Gegner, nicht in der Ausbaustufe eines Gebäudes.

Dann ist mir gestern aufgefallen das es keine Galaxy 58 gibt. Ist ein bisschen irritierend.

Es gibt sogar sehr viele Galaxien nicht. Früher, bei 10.000 Spielern, gab es hunderte recht volle Galaxien. Da gab es dann keine (oder kaum) Lücken. Die Spieler gewöhnten sich an ihre Gala-Nummern, manche Allianzen behielten traditionell bestimmte Galaxien in ihren Reihen, auch wenn die Spieler wechselten. Gala 82 war z. B. auch in Runde 10 schon bei [D]ominion. Das hat sich mittlerweile 37 Runden quasi kaum verändert. Was sich verändert hat, sind die Spielerzahlen. Je weiter die Userzahlen sanken, desto größer wurden die Lücken. Nur bestehen wir eben nicht darauf, dass man Gala 11 erst bewohnen darf, wenn die Galas 1-10 ausreichend voll sind. Wir schieben die Galaxien in der Regel nicht zusammen, mit einer Ausnahme: Galaxien, die nur aus 1 oder 2 Spielern bestehen, werden ein mal wöchentlich zu größeren Galaxien zusammengelegt. Die User landen also entweder in einer anderen (volleren) Galaxie oder haben plötzlich neue Nachbarn.
Wenn dir also danach ist, darfst du auch gerne in Galaxie 237 wohnen oder in der 578. Sofern diese zufällig frei sind und du noch zwei Mitbewohner findest ;)
Galaxy-Network Support-Team

55

Sonntag, 31. Juli 2016, 13:35

Neue Reise ab sofort gestartet!
für 8 Tage bis zum 08.08-2016 13:00 Uhr

[img]http://www.webgamers.de/uploader/uploads/201607/31_133446_d8a93760f4b55e19c7358463120ac37b.jpg[/img]


Mars Tomorrow (Link zum Spiel )


Nachdem die Reise durch die Galaxien leider bislang etwas enttäuschend verläuft, gebe ich dieses Mal ein sehr schmackhaftes Reiseziel zur Anreise aus. Mars Tomorrow ist ein StartUp Projekt, was in den letzten Monaten eine starke Entwicklung vollzogen hat. Viel Spaß beim Anspielen und der Punktjagd für diese Aktion.

Liebe Grüße
Bay

56

Sonntag, 31. Juli 2016, 13:38

Game: Mars Tomorrow
Nickname im Spiel: Webgamers
Meine Tagespunkte gehen an das Game: Webgamers

Tag 1

[img]http://www.webgamers.de/uploader/uploads/201607/31_133608_d8a93760f4b55e19c7358463120ac37b.jpg[/img]

Eine ganze Weile habe ich Mars Tomorrow nicht mehr gespielt. Im Rahmen der Aktion werde ich nun einen neuen Anlauf nehmen und bin gespannt, was sich in den letzten Wochen so alles getan habe.

Die erste Auswahl nach der Registrierung ist der Server, auf dem man teilnehmen möchte. Natürlich werde ich mich für den neuen Server "Pathfinder" entscheiden. Nun geht es los, die Reise durch die Welt von Mars Tomorrow!

LG Bay

simbad

Profi

Beiträge: 1 148

Wohnort: Berlin

Beruf: Software Entwickler

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 31. Juli 2016, 13:51

Tja.
Da kann ich nicht mitmachen. Kein Flash zur Verfügung.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein
Das Entwickler BLOG
Pierre-Romain Main Page

DaBu

Administrator

Beiträge: 1 107

Danksagungen: 548

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 31. Juli 2016, 14:19

Hm, ich würde mich ja gerne anmelden, aber laut Webseite ist meine Mailadresse ungültig. Es wäre auch zu einfach sich an allgemeine Standards zu halten. Immerhin kommt das Forum von denen damit klar, so dass ich den Fehler melden konnte. Ein Ticketsystem oder ähnliches wäre natürlich noch besser...
Irgendwas mit Medien

Beiträge: 892

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 31. Juli 2016, 16:06

Ich bin auf dem anderen server angemeldet. Wenn es okay ist, berichte ich außer Konkurrenz von den Erfahrungen da..

60

Sonntag, 31. Juli 2016, 16:24

Ich bin auf dem anderen server angemeldet. Wenn es okay ist, berichte ich außer Konkurrenz von den Erfahrungen da..
Das ist egal, wer welchen Server nutzt. Gerne kannst Du berichten.