Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Webgamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bautram

Schüler

Beiträge: 122

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 23. September 2014, 19:38

Reise: Escape to Andromeda - Mein Tag 4
Game: Galaxy-Network
Spielername: Bautram

Vier gewinnt! Nicht unbedingt generell, oder an Tempo, aber Kleinvieh macht ja auch Mist. Nachdem Bay an den Einstellungen rumgespielt hat, habe auch ich im Allianzforum ziemlichen Universalzugriff. Ich frage mich da jetzt schon, ob Bay das einfach nur nicht kann, oder ob die Allianzforen standardmäßig im "Alles oder Nichts"-Modus laufen :D

Ansonsten die altbekannten Probleme. Ausbau geht schleppend, weil Ressourcen fehlen. Weiterentwicklung geht noch schleppender, weil nicht nur der Ausbau stoppt, sondern auch, weil man eben scheinbar sinnlose Stufen erforschen muss. Wenn ich wollte, könnte ich heute irgendwann kurz vor Abpfiff der Bundesliga das Forschungslabor weit genug ausbauen, um die Schiffswerft bauen zu können. Nur fehlen mir für letzteres dann sicher wieder die Rohstoffe. Was mich zwischendurch mal kurz geschockt hat: Wenn man sich ein Gebäude ansieht, steht da meistens irgendwo "Status: untätig". Das finde ich etwas unglücklich, es impliziert, dass nicht produziert wird. Tatsächlich bedeutet es aber wohl, dass gerade weder gebaut noch abgerissen wird.

Toll ist auch: Ich kann nun Rohstoff-Speicher bauen. Nicht, dass ich sie die nächsten Tage (Wochen!?) brauchen würde. Ich weiß, man muss aus ner Maus keinen Elefanten machen, aber irgendwie passt es ins Bild, dass ausgerechnet Gebäude, die ich scheinbar erst viel später brauche, sehr früh im Techtree angesiedelt sind.

Averlion hatte die Wirtschaftsübersicht schon angesprochen. Ich denke, so in etwa wäre es zumindest etwas weniger mit Nullen zugestopft:
[img]http://www.gnc24.de/zeug/wirtschaft.png[/img]
Wenn man sich darüber aber ernsthaft Gedanken macht, sollte man mindestens genau so dringend über die angezeigten Zahlenwerte an sich sprechen.
In der Tabelle obendrüber, wo die aktuell verfügbaren Ressourcen aufgelistet sind, steht z. B., ich hätte noch 379 Energie verfügbar.
Der Tooltip auf die 379 sagt: Produktion 951, Verbrauch 572, Verfügbar 379.
Damit weicht der im Tooltip angezeigte Verbrauch schon mal um 3 Punkte von dem ab, der mir in der Produktionstabelle angezeigt wird (569)

Die Tabelle für die Energieproduktion hingegen sagt:
Planetenbasis (1) 240
Windkraftwerk (5) 711
TOTAL produziert 952
Benutzt 569 59.79%
Verfügbar 383 40.21%

Für Benutzt und Verfügbar wird sowohl eine Prozentzahl als auch ein Prozentbalken angezeigt - eines ist im Prinzip überflüssig, die Prozentzahl stimmt nicht (569 von 952 müssten 59,77% sein), der Balken ist aber auch ungenau (59% zu 40%). Eigentlich sollte es doch irgendwie möglich und auch das Ziel sein, hier trotz Rundung bei der Berechnung einheitliche Zahlen anzuzeigen.

Ich weiß nicht, ob ich die Reisezeit in diesem Spiel wirklich voll machen werde. Natürlich ist kein Spiel perfekt und man kann es auch nicht jedem Recht machen. An "meinem" Spiel gibts auch genug auszusetzen. Aber irgendwie werde ich mit EtoA einfach nicht warm.
Galaxy-Network Support-Team

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bautram« (23. September 2014, 19:44)


Levania

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Svizzera

Beruf: Studentin

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 23. September 2014, 20:48

Reise: Escape to Andromeda - Mein Tag 1
Game: Escape to Andromeda
Spielername: Levania (Admin, darum nicht in der Rangliste sichtbar)

Als die Andromeda-Galaxie ihre Geburtsstunde erlebte, war die kleine Levania gerade mal 16 Jahre alt. Sie floh aus der Milchstrasse-Galaxie, da sie dort nur Angst und Verfolgung erlebt hatte. Die Andromeda-Galaxie war nun sehr schnell erreichbar und es wurden schon einige Kolonien erschlossen. Sie selbst hatte viel Gold mitgenommen, um Leute anzuwerben, die für sie einen Planeten ausbauen. Und sie wurde fündig, viele waren auf der Suche nach jemandem, der ihnen das bieten konnte, was Levania zu geben bereit war.
Zu Beginn war es sehr schwierig, Anschluss zu finden. Doch eines Tages machte sie Bekanntschaft mit der Allianz der Shadow Assassins. Dort fand sie Freunde. Und am Ende war sie die bekannteste Person in der Andromeda-Galaxie.

Natürlich gibt es heute, nach zehn Jahren (EtoA feiert bald das zehnjährige Jubiläum), immer noch Probleme mit dem Quellcode. Da immer wieder neue Features eingebaut werden, schleichen sich auch immer wieder Anzeigefehler und Berechnungsfehler ein. EtoA ist ein Spiel, das kaum über einen aktiven Programmierer verfügt, was uns (auch als Team) immer wieder vor neue Probleme stellt. Wer EtoA schon von Anfang an kennt, und immer wieder bei einer neuen Runde dabei ist, hat das Spiel einfach ins Herz geschlossen.

Wir sind nun am Planen für eine neue Runde. Wir hoffen bis dahin einige der Bugs, die hier auch erwähnt wurden, auszumerzen. Und wir nehmen uns auch die Spielbewertung vor, die hier geschrieben wurden.
Die Punkte, die nun angesprochen werden, sind für uns sicherlich auch hilfreich.
"Der graue Regenvorhang dieser Welt zieht sich zurück
und alles verwandelt sich in silbernes Glas."


Slayer

Fortgeschrittener

Beiträge: 472

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 23. September 2014, 22:06

Reise: Escape to Andromeda - Mein Tag 6
Game: eXperinox
Spielername: eXperinox

Minen, wieder etwas Forschung. Energie geht aus. Kraftwerk nachbauen, nachdem genug Ressourcen da. Waffenfabrik ging sich aus, eine Rakete zum Empfang eines Feindes gebaut. DER wird lachen ;).

Ansonsten bin ich offen gesagt zu faul, mir die vielen Zahlen näher anzusehen. Vor allem auch deshalb, weil ich der Meinung bin, dass man über das GUI ruhig etwas mehr Hirn drüberstreuen hätte können. Wie Averlion angemerkt hat, ist hier z.B. bei Rohstoffproduktion und Energieverbrauch der Platz massiv verschwendet, was das interpretieren der Werte noch viel mühsamer gestaltet.

Ehrlich gesagt bin ich nur noch zum Meilen sammeln unterwegs, denn mein schaler Nachgeschmack vom letzten Test ist noch immer im Mund. Tut mir leid, mit EtoA werde ich einfach nicht warm. Es wird also wohl heute mein letzter Tag gewesen sein. Da verbringe ich meine Zeit neben dem proggen am eigenen Game viel lieber mit Final Cumeda.

Sorry und have fun
Slayer
eXperinox - Browserspiel Science Fiction / Weltraum - "noXen macht Spaß!"
---
Austria Insiderinfo - Wandern im Salzburger Land

Beiträge: 892

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 24. September 2014, 15:42

Reise: Escape to Andromeda - Tag 7
Game: Simkea
Spielername: Meernixe

Zitat


Gestern war quasi Bergfest meiner Reise nach "EtoA". Ich denke, ich bin jetzt auf einem guten Weg. Ich habe sogar Bautrams Planeten gefunden.
Eigentlich wollte ich an ihm mal testen, wie das Ausspionieren funktioniert, aber er ist noch zu klein ^^
Ich habe also mittlerweile einen guten Überblick über meine Umgebung, baue meine Gebäude fleißig weiter aus und forsch vor mich hin.
Als Ziel für die restlichen Tage habe ich, dass ich noch ein Schiff baue, dass nur für die Serrakin spezifisch ist und ich die Serrakin hier auf eine gute technologische Stufe bringe, dass sie auch ohne mich weiter gut vorankommen. Dann würde ich dieses Raumschiff besteigen und beruhigt ins nächste Spiel fliegen.
Zum Spiel:
Ich habe endlich gefunden, wo man die Flottenbewegung überwachen kann. Dabei ist das schon etwas meine eigene Dummheit gewesen, dass ich das nicht gefunden habe:
Ich hatte erwartet, dass ich vom Raumhafen irgendwie zu den Flotten komme, dabei gibt es einen fetten Button in der Kopfzeile...
Dass ihr ohne aktive Programmierer auskommen müsst, macht die Sache allerdings echt schwierig und da kann ich dann nur "Hut ab" sagen, dass ihr trotzdem dieses Spiel weiter vorantreibt :)

PS: Morgen muss der Gamecheck ohne mich auskommen, aber das wird er sicher auch ;)

45

Mittwoch, 24. September 2014, 16:46

EtoA Tag 3

Game: Last Universe
Spielername: McLane

habe wieder einiges im Bau, die Resis sind schon verbraucht, warte auf Nachschub. Leider ist auch am 3. Tag nix vom System gesamt bez Nachbarsystemen zu sehen, um sich etwas orientieren zu könnenMuss man wirklich warten, bis man Sonden hat um etwas zu erkennen?
Gruss
McLane

Bautram

Schüler

Beiträge: 122

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 24. September 2014, 20:07

Reise: Escape to Andromeda - Mein Tag 5
Game: Galaxy-Network
Spielername: Bautram

Nun, ganz langsam fühlt es sich dann ein wenig so an, als wäre dies tatsächlich ein Spiel, das im Weltraum angesiedelt ist. Ich hätte ja gestern abend noch das Forschungslabor weit genug ausbauen können, um auch die Schiffswerft bauen zu können. Das habe ich heute nachgeholt. Ein Blick in die Schiffswerft machte mich aber auch nicht klüger. Mir fehlten noch irgendwelche Forschungen (Antrieb, Spionagetechnik), um wenigstens Erkundungsdrohnen und Spionagesonden (AURIGA und ZAVIJAH) bauen zu können. Irgendwie schade, dass die beiden zwar Laderäume für Ressourcen haben, aber nicht in der Lage sind, zum Beispiel in Trümmerfeldern auch was einzusammeln. Aber gut, es sind die ersten "Schiffe", die ich überhaupt habe, da sollte man, auch bei dem Preis, nicht gerade die berühmte Wollmilchsau erwarten.

Jedenfalls gehöre ich nun auch zur Riege der Raumfahrtnationen. Ich weiß nicht, ob man das vorher schon sehen konnte (dann muss ich's übersehen haben), auf jeden Fall habe ich in meinem Sonnensystem sogar Nachbarn. Und dank der Schiffchen konnte ich auch meinen Sektor schon etwas erkunden. Positiv überrascht bin ich, dass man nicht jedes Feld einzeln erkunden muss (das wäre bei 99 Feldern bzw. Raumzellen auch arg aufwändig), sondern immer 9 auf einmal schafft.

Nachdem ich mit den beiden kleinen Sonden/Drohnen schon nix einsammeln konnte, dachte ich mir: Gut, vielleicht geht's ja mit einem ALGOL Transportschiff. Alle nötigen Forschungen und Gebäude erledigt, Schiff gebaut. Festgestellt, dass auch das Algol nicht ohne weiteres Trümmerfelder leer sammelt. Ich bin mal gespannt, ob ich während der Reise noch irgendwelche Schiffe bauen können werde, mit denen man auch "irgendwas anfangen" kann. Im späteren Spielverlauf werden sicherlich einige davon ihre Daseinsberechtigung haben. Aber für so einen Ausflug von knapp 2 Wochen befürchte ich, dass da nicht allzu viel an Flottenaktivitäten möglich sein wird. Mal abgesehen davon, dass ich jetzt nicht mehr völlig blind für meine Umgebung bin, hätte ich mir den Flottenbau heute aber auch sparen können, fürchte ich.

Generell habe ich heute noch, so gut es ging, meine Gebäude weiter ausgebaut. Auch Forschungen habe ich vorangetrieben - leider wohl auch welche, die ich zumindest heute noch nicht gebrauchen kann.

Bay hatte ja an den Allianz-Einstellungen rumgespielt, so dass ich das Forum sehen konnte. Er hat da irgendwie einen User-Rang erstellt, der quasi alles kann. Gestern waren mir die Möglichkeiten noch nicht aufgefallen. Ich muss sagen, grundsätzlich bin ich da auch wieder eher positiv überrascht, welche Möglichkeiten einem die Einstellungen so bieten. Ich weiß, jeglicher Vergleich mit GN wird hinken, aber in GN hat man für Allianzen von bis zu 30 Mitglieder weniger Möglichkeiten, Rechte zu vergeben, als dies bei EtoA für nur 7 (!?) Mitglieder möglich ist. Aber in GN funktioniert es ganz gut, glaube ich. Für EtoA muss sich das erst rausstellen. Darum habe ich testweise auch mal einen neuen Rang angelegt und Meernixe zum "Neuling" (ohne Rechte, das Forum zu verwalten) degradiert. Bin mal gespannt, ob damit wieder der Zugriff verweigert wird und wir uns damit tatsächlich auf einem "Alles oder Nix"-Niveau im Allianzforum bewegen. Dann hätte man zwar viele Rechte zu verteilen, aber zumindest dieses eine wäre eher unglücklich umgesetzt.

Nunja, ich werde jetzt noch meinen Sektor weiter erkunden. Rohstoffe habe ich ja mal wieder keine mehr. Flottenbewegungen kann man übrigens tatsächlich auch im Raumhafen überwachen.
Dort steht entweder: Aktive Flotten: Es sind keine Flotten dieses Planeten unterwegs.
Oder: Aktive Flotten: Eine Flotte dieses Planeten ist unterwegs.
Sofern irgendwas unterwegs ist, ist das Wort unterwegs mit einem Link zu den Flottenbewegungen (wie oben über das Symbol) hinterlegt.
Wo ich schon mal beim Raumhafen bin: Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Flotte, einer Allianzflotte und einer Teilflotte?
Galaxy-Network Support-Team

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bautram« (24. September 2014, 20:17)


Lastuniverse

unregistriert

47

Mittwoch, 24. September 2014, 20:55

Escape to Andromeda - Mein Tag 7

Game: Lastuniverse
Spielername bei ETOA: Tom

Am siebten Tage sollst Du ruhen - oder einfach weiter ausbauen...

Viel gibt es heute leider nicht zu berichten aus den Weiten des EtoA Universums. Ich baue weiter meine Minen aus und forsche so vor mich hin.

In einem meiner ersten Postings hatte ich die Optik des Spiels kritisiert, mir war alles zu überladen. Jetzt nach einer Woche Spielzeit, kommt es mir nicht mehr so vor. Mittlerweile habe ich mich an die Spieloptik gewöhnt und finde sogar Gefallen daran.... das muss Konditionierung sein ;)

LG Thomas

48

Donnerstag, 25. September 2014, 17:34

Reise: Escape to Andromeda - Mein Tag 7
Game: Webgamers
Spielername: Webgamers

Das Escape to Andromeda keinen richtigen aktiven Programmierer mehr hat ist schade. Trotz einiger Kritikpunkte der Leute, hat dieses Game durchaus Potential. Mit Verbesserungen und Weiterentwicklungen wäre der Reiz sicherlich höher.

Die letzten zwei Tage habe ich zwar nichts gepostet, aber dennoch weiter gespielt. Derzeit konzentriere ich mich mehr auf die Allianz, bauen Allianzgebäude aus und versuche immer noch herauszufinden, in wiefern die Allianzflotte genutzt werden kann, die man hier aufbauen kann.

Noch eine starke Woche, dann endet die erste Reise und wir begeben uns weiter zum nächsten Game. Es freut mich, dass bereits jetzt schon einige Leute hier teilnehmen, dies werde ich ganz sicher berücksichtigen, wenn ich die nächsten "Reiseziele" plane.

LG Bay

49

Donnerstag, 25. September 2014, 17:39

Hier die neue Tabelle:

[img]http://www.webgamers.de/uploader/uploads/20140925173912_d8a93760f4b55e19c7358463120ac37b.jpg[/img]

50

Donnerstag, 25. September 2014, 18:22

Reise: Escape to Andromeda - Mein Tag 1 bzw. 2
Game: Webgamers
Spielername: Coodio

Nachdem ich mich schon vor ca. 1 Tag (oder waren es 2?) bei EtoA angemeldet und ein erstes Gebäude in Auftrag gegeben hatte, kam heute ein kurzer Schock beim Einlog-Versuch. Doch alles gut, alles schön, nur den Passwort-vergessen-Link zuerst nicht gefunden. Das neue Pw kam blitzschnell, dem Login stand ncihts mehr im Wege.
Für diese gewaltigen Anstrengungen wurde ich auch gleich mit Mengen an Rostoffen in meinen gut gefüllten Lagern belohnt. Ein Gefühl wie Weihnachtten. Da fällt die Wahl schwer, wofür denn all die Ressourcen auszugeben sind. Ich entscheide mich in diesem Moment.....Siliziummine. 13 Sekunden bauzeit. Nochmal Siliziummine. 25 Sekunden. Und nochmal. Weil es nun einige Sekunden länger dauert, über Bauhof zu Tritiummine gewechselt: Kein Bauen möglich, da bereits gebaut wird. Hmmm. Paar Sekunden noch warten, dann kann ich auch hier mit 9 Sekunden Bauzeit starten. 18 Sekunden. 34 Sekunden.

Ja, da wird es dann wohl noch einiges zu bauen geben.

edit:
ups: waren ja doch schon 4 Tage :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coodio« (25. September 2014, 18:30)


Lastuniverse

unregistriert

51

Donnerstag, 25. September 2014, 20:33

Escape to Andromeda - Mein Tag 8

Game: Lastuniverse
Spielername bei ETOA: Tom

Bauen und forschen Männer, bauen und forschen...

Heißt es nicht nur bei den Pinguinen aus Madagaskar, nein so heißt es auch bei meiner Reise durch das Land EtoA...

Wahrscheinlich müsste ich mich einfach nur ein wenig mehr mit dem (wirklich gut gemachten) Techtree beschäftigen. Transporter wollte ich zur Abwechslung mal bauen, doch irgendwie konnte ich nicht. Mehr durch Zufall hatte ich im Bauhof die Flottenkontrolle gebaut. Eigentlich heißt es im Mouseover Kurztipp der Flottenkontrolle: "Koordiniert Deine Flotten. Je weiter die Flottenkontrolle ausgebaut ist, desto mehr Flotten können starten". Daher bin ich zuvor nicht auf die Idee gekommen, dass die Flottenkontrolle Bedingung für den Bau von Transportern sein könnte. Jetzt weiß ich es aber, da ich mit einem mal gleich zwei verschieden große Transportertypen bauen konnte, nachdem ich die Flottenkontrolle errichtete habe.

Also merke: der Techtree ist Dein Freund ;)

LG Thomas

52

Donnerstag, 25. September 2014, 20:36

Game EtoA Tag 4

Game: Last Universe
Spieler: McLane


Endlich kann ich Schiffe bauen, doch die Masse der verschiedenen Typen erschlägt mich etwas. Jedenfalls kann ich jetzt ein Asteroidenfeld abbauen. Nur die Spritkosten sind etwas hoch. Aber sonst ganz ok. Mal sehen, was morgen ansteht.

Bautram

Schüler

Beiträge: 122

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 25. September 2014, 21:39

Reise: Escape to Andromeda - Mein Tag 6
Game: Galaxy-Network
Spielername: Bautram

Bald habe ich die erste Woche rum. Irgendwie bin ich immer noch nicht richtig angekommen. Die Möglichkeiten zur Interaktion mit anderen Spielern beschränken sich darauf, dass ich eine Spionagedrohne oder eine Nachricht hinschicken kann. Und auch meine (unbewohnte) Umwelt bietet mir noch nicht mehr Abwechslung. Also baue und forsche ich vor mich hin, soweit die Rohstoffe halt reichen. Nicht, dass in GN die Rohstoffe nicht auch knapp wären und ich nicht auch sparen müsste. Aber in Relation zur kurzen Bauzeit reichen die Rohstoffe in EtoA irgendwie nicht so weit. Gefühlt so, als ob der Tank von meinem Auto gerade groß genug wäre, um zur Tankstelle zu pendeln.

Aber naja, ich baue eben, so gut es geht. Ein wenig hiervon, ein wenig davon. Ich hab nun Forschungslabor auf 5, Waffenfabrik auf 2, Werft auf 3. Geforscht habe ich mittlerweile auch in Richtung Rassentechnik, Schutzschilder (beide Stufe 3) und Panzerung (Stufe 2). Trotz der schon vorhandenen Forschungen für Antriebe, Energie und Spionage hat mir das auf den ersten Blick keine neuen Schiffe, Waffen oder sonstigen Features freigeschaltet. Einerseits ist das das "altbekannte" Problem scheinbar überflüssiger Forschungsstufen. Andererseits fehlt mir hier eindeutig ein richtiger Forschungsbaum, ein Gesamtüberblick, an dem ich ohne langes Suchen ablesen kann, wie mein Stand ist, und wo mir noch was fehlt, um wieder irgendwas Neues machen zu können. Dann könnte ich auf schnellem Wege einfach und gezielt auf irgendetwas hinsteuern. Ich hab keinen Nerv dazu, mich im "Technikbaum" durch 100 Gebäude Forschungen und Schiffe (oder wie viel auch immer) zu klicken und zu kucken, ob da zufällig irgendwas dabei ist, wofür mir nur noch eine Ausbaustufe von Forschung X oder Gebäude Y fehlt.

Wie auch immer, vielleicht eröffnen sich ja morgen irgendwelche neuen Möglichkeiten. So langsam wäre es dann wirklich mal Zeit. Meinen Sektor nun sehen zu können reicht mir nicht. Ich will mit meiner Flotte die Gegend unsicher machen. Am besten schon gestern.
Galaxy-Network Support-Team

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bautram« (25. September 2014, 21:45)


Beiträge: 892

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

54

Freitag, 26. September 2014, 15:46

Reise: Escape to Andromeda - Tag 8
Game: Simkea
Spielername: Meernixe

So, ich bin also "Neuling" in der Allianz und tatsächlich lassen sich jetzt nur noch die Überschriften lesen. Das ist wirklich etwas wenig (selbst für einen Neuling).
Außerdem habe ich jetzt meinen Sektor komplett im Blick und Bautram zwei mal ausspioniert (einmal erfolgreich und einmal nicht). Also funktionieren meine Sonden offenbar.
Vor dem Spoinieren muss ich aber diese als "Standard" festlegen. Diese Option/Notwendigkeit erschließt sich jetzt nicht wirklich in seiner Sinnhaftigkeit.
Darf man denn nicht mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln spionieren? Vermutlich muss ich da noch mal die Hilfe nachlesen.

Ansonsten geht es mit neuen Ressourchen an die Gebäude. Morgen oder übermorgen kann ich dann hoffentlich ein (etwas) größeres Schiff bauen.
Mir hilft der Technikbaum und dann oben auf Schiffe klicken.
Da bekommt man zumindest eine ungefähre Übersicht, was man für die verschiedenen Schiffstypen braucht.
Dann muss man sich allerdings anders weiterklicken, weil bespielsweise nicht verlinkt ist, was man denn wieder für die "Recyclingtechnologie" braucht.

Meine Bevölkerung fühlt sich darüber hinaus sehr wohl. Ich habe jetzt schon über 6000 Bewohner, da wird wohl kaum jemand meinen Abflug in einigen Tagen überhaupt bemerken...

55

Freitag, 26. September 2014, 16:03

Game: EtoA Tag 5

Game: Last Universe
Spielername: McLane

und schon wieder ist alles verbaut. Habe etwas geforscht, 3 verschiedene Schiffstypen gebaut und hoffe, dass die Resis mehr werden. Ebenso habe ich schon Speicher gebaut. Mal sehen, ob heute abend nochmals Resis zum Weiterbauen da sind.

Lastuniverse

unregistriert

56

Freitag, 26. September 2014, 19:25

Escape to Andromeda - Mein Tag 9

Game: Lastuniverse
Spielername bei ETOA: Tom

Tag neun...

Hey, wow, ich konnte gerade eben meiner Schiffswerft den Auftrag geben, ein Taurus Besiedelungsschiff zu bauen.

Jetzt muss ich nur noch herausbekommen, wie man das einsetzt, um damit einen neuen Planeten zu erschließen. Kann ich es einfach blind zu irgendwelchen Koordinaten senden? Denn sehen, was um mich herum so los ist, das kann ich leider immer noch nicht.

LG Thomas

Bautram

Schüler

Beiträge: 122

  • Nachricht senden

57

Freitag, 26. September 2014, 20:50

Reise: Escape to Andromeda - Mein Tag 7
Game: Galaxy-Network
Spielername: Bautram

Eine Woche ist vorbei. Ich hab viel geforscht, viel gebaut und in Anbetracht der Dinge, die ich alle noch nicht machen kann, fürchte ich, ich würde noch weitere Wochen brauchen, um halbwegs Alles gesehen und ausprobiert zu haben. Einerseits ist es ja schön, wenn einem ein Spiel so viele Möglichkeiten bietet. Andererseits ist es unter den Umständen echt anstrengend. Sicherlich empfindet das jeder anders, aber ein Spiel, das aus dem Aufbau und der Verwaltung mehrerer Planeten, dem Handel mit anderen Spielern und kriegerischen Auseinandersetzungen mit anderen Spielern besteht, sollte nicht schon in der Anfangsphase beim ersten Planeten zur Geduldsprobe werden.

Ich habe sicher nicht alles perfekt und richtig gemacht, aber es war schon irgendwie anstrengend, überhaupt auf meine aktuell 298 Punkte zu kommen. Wenn ich dann aber die Rangliste sehe, wo der Führende 210 Mio. Punkte hat, dann ist das echt entmutigend. Levania hat ja schon die Probleme geschildert, mit denen EtoA zu kämpfen hat. Die kenne ich von GN nur zu gut, ich habe da auch volles Verständnis für. Ich hoffe ernsthaft, es wird in Runde 14, wann immer sie beginnt, besser. Ich habe jetzt noch keinen Überblick über die anderen Spiele, die bereist werden sollen. Und auch, wenn die Reisetermine schon feststehen, wenn möglich und nicht schon gesehen, solltest du, Bay, bei der Planung eventuelle Rundenstart-Termine der einzelnen Spiele berücksichtigen. Es haben sicher alle mehr Spaß, wenn man nicht erst kurz vor Schluss, oder wenn alles entschieden ist, neu einsteigt.

Heute habe ich den Tag damit verbracht, ziemlich wahllos so ziemlich alles zu bauen und forschen, was ich konnte. Letztlich hat das irgendwann dazu geführt, dass ich nun POLARIS Raketengeschütze, das VEGA Hochenergieschild und KAPPA Minen bauen. Sicherlich ist das alles recht toll, wenn man seinen Planeten verteidigen muss. Da es aber (wenn ich den Anfängerschutz richtig verstehe) nur 5 Spieler gibt, die mehr Punkte haben als ich und mich angreifen könnten, mit Meernixe aber sogar noch eine Verbündete darunter ist und der Rest relativ weit weg ist, kann ich mir das vermutlich sparen. Zu Plündern gibts bei mir eh nicht viel und wegnehmen kann man mir meinen Heimatplaneten ja scheinbar ohnehin nicht.

Ach ja, die Energie wird langsam knapp. Weiß nicht so recht, ob ich weiter auf Windkraft setzen soll, Solarenergie noch etwas ausbaue oder mich den Gezeiten zuwende. Nachdem Meernixe meine Befürchtungen in Bezug auf das Forum bestätigt hat, habe ich sie natürlich wieder befördert. Hat sie sich verdient, auch wenn Spionage voll unfair ist ;)

Vielleicht gibt es ja morgen wieder etwas Spannenderes.
Galaxy-Network Support-Team

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bautram« (26. September 2014, 21:01)


58

Freitag, 26. September 2014, 21:44

Reise: Escape to Andromeda - Mein Tag 8
Game: Webgamers
Spielername: Webgamers

Nun bin ich soweit, dass ich Wurmlöcher derzeit erforsche. Mal sehen in wie weit sich das auswirkt, ob man hier schneller reisen kann, vorallem wie man das auch anstellt. Da ich relativ viel ausgebaut habe, beginne ich nun meine Flotten gewaltig aufzurüsten. Wenn ich allerdings meine Punktzahl anschauen und mit anderen vergleiche, dann bin und bleibe ich wohl ein sehr kleines Sternchen am Horizont.

Wer gerne von den Mitreisenden möchte, kann bei Escape to Andromeda auch in die Webgamers Allianz kommen.


LG Bay

Lastuniverse

unregistriert

59

Samstag, 27. September 2014, 06:13

Escape to Andromeda - Mein Tag 10

Game: Lastuniverse
Spielername bei ETOA: Tom

HEUREKA!

Jetzt fängt es an Spaß zu machen ;)

Nachdem ich gestern ja bereits mein erstes Kolo Schiff fertig gestellt hatte, schickte ich es nach meinem Reisebericht einfach mal zu einer leeren Koordinate....

....und es hat zooom gemacht :) Ich bin jetzt stolzer Besitzer meiner ersten Kolonie!!!

Das zweite Kolo Schiff hat sich gerade auf seine Reise ohne Wiederkehr gemacht, um mein Imperium noch zu erweitern. :)

Wenn ich genug Ressis hätte, würde ich jetzt mein drittes, viertes, usw. Kolo Schiff in Auftrag geben, leider fehlen mir dazu im Moment noch die Mittel.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie viele Kolos darf man bei EtoA eigentlich haben?

LG Thomas

Beiträge: 892

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

60

Samstag, 27. September 2014, 13:50

Reise: Escape to Andromeda - Tag 9
Game: Simkea
Spielername: Meernixe

ui... Recyclingechnologie ist aber mal teuer in der Erforschung. Die brauche ich aber für mein Spezialschiff. Mal sehen, ob sich das noch machen lässt.
Ich könnte jetzt auch ein Kolonialschiff bauen, aber da ich auch einen Marktplatz bauen konnte, habe ich mich entschlossen, meine restlichen Ressourcen dort hinein zu stecken.
Leider sind die vorhandenen Angebote au dem Marktplatz in einer Größe, be der ich nich nicht mitspielen kann. Für solche Mengen muss ich noch lange stricken.
Ansonsten klicke ich mich so ein, die Entwicklungszeiten werden immer länger, so dass meine Spielweise 1h/Tag längerfristig wohl nur bedingt funktioniert.
Was mich daran erinnert, dass ich morgen vermutlich wieder einen Tag aussetzen werde...

Social Bookmarks